Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Stromausfall legte Hamburger Airport lahm

Nach einem Stromausfall normalisiert ich der Betrieb m Hamburg Airport wiederNach einem Stromausfall normalisiert ich der Betrieb m Hamburg Airport wieder4. Juni

Nach einem Stromausfal am Airport Hamburg sind gestern alle Flüge ausgefallen.

Heute nahm der Flughafen seinen Betrieb wieder auf, allerdings kommt es noch zu einigen Flugausfällen. Aktuelle Meldungen zum Status der geplanten Flüge gibt es auf der Internetseite des Hamburg Airport.

Neuer Streik der italienischen Fluglotsen

In Italien könnte wieder ein Fluglotsenstreik anstehen.In Italien könnte wieder ein Fluglotsenstreik anstehen.1. Juni

Am 8. Juni dürfte es in Italien zu zahlreichen Unregelmäßigkeiten im Luftverkehr kommen. Mehrere Gewerkschaften haben die Fluglotsen zu einem vierstündigen Streik aufgerufen. Zwischen 13 und 17 Uhr soll die Arbeit ruhen. Außerdem sollen verschiedene Großflughäfen im Land bestreikt werden. Reisende sollten sich informiert halten. Zum Teil wurden in der Vergangenheit Streiks kurzfristig wieder abgesagt. Reisende wenden sich für Auskünfte am Besten an ihre Airline.

Royal Air Moroc: Spitzfindigkeiten schützen vor Strafe nicht

EUGH stärkt VerbraucherrechtEUGH stärkt Verbraucherrecht1. Juni

Wenn man eine Reise tut, hat man was zu erzählen. So ging es auch einer Reisenden, die von Berlin über Casablanca nach Agadir fliegen wollte.

Der Start erfolgte in Berlin pünktlich und auch Casablanca wurde so erreicht, dass der Anschlussflug problemlos erreicht werden konnte. Mitfliegen durfte die Frau trotzdem nicht. Die überraschende Begründung: Der Platz wurde anderweitig vergeben und die aus Berlin kommende Urlauberin auf einen späteren Flug umgebucht. So verspätete sich die Ankunft in Agadir um vier Stunden. Die Frau verlangt nun eine Fluggastentschädigung, was die Airline mit der Spitzfindigkeit, dass die Verspätung ja außerhalb der EU entstand ablehnte. So kann man auch mit Kunden umgehen, die man wohl nie wieder sehen will, könnte man denken. Der Europäische Gerichthof sieht das aber anders.

Vorher hat das Landgericht Berlin den Fall an den EuGH gegeben, um die Frage zu klären, ob die Fluggastentschädigung auf Anschlussflüge außerhalb der EU anwendbar ist. Genau dies bestätigte der EuGH jetzt (Rechtssache C537/17). 

Zugrunde legte der Gerichtshof die Tatsache, dass die Buchung der zwei Flüge in einer einzigen Buchung tätigte. In diesem Fall wies der Gerichtshof darauf hin, dass er bereits in früheren Entscheidungen festgestellt hat, dass der Ausgleichsanspruch nach Verordnung Nr. 261/2014 nach der Verspätung am Endziel des Fluggast entscheidend ist. Der Begriff "Endziel" wurde bereits früher als Zielort des letzten Fluges auf dem Flugschein definiert. Hier war dies also Agadir. Außerdem stellte der EuGH fest, dass der Wechsel des Fluggerätes in der Fluggastrechteverordnung keine Beachtung findet. 

Der EuGH kommt zum Schluss, dass die Reisende Anspruch auf eine Ausgleichszahlung gemäß Fluggastrechteverordnung hat.

 

Neue Tarife bei El Al Israel

El Al führt neue Economy-Tarife einEl Al führt neue Economy-Tarife ein30. Mai

Die israelische El Al ändert zum 15. Oktober ihre Tarife in der Economy Class. Besonders attarktiv könnte dies für Party People werden, die nur mal über das Wochenende in der Party-Hochburg Tel Aviv abfeiern wollen. 

Der neue "Lite-Tarif" wendet sich besonders an Reisende, die ihr Ticket nicht umbuchen können möchten und  mit leichtem Handgepäck reisen. Ab Berlin gibt es den Hin- und Rückflug dann schon ab 160 Euro. Von München fliegt man ab 269 € und ab Frankfurt ab 289 €.

Für Vielflieger, die Flexibilität schätzten gibt es den "Flex-Tarif". "Classic" wählen Gäste, die den Service wie bisher genießen wollen. Dabei sind dann Umbuchung und Stornierung ausgeschlossen. Man kann aber anders als beim Lite Tarif den Sitzplatz wählen und ein Aufgabegepäckstück (23 kg) mitführen. 

Urlaubsanspruch ist möglicherweise vererbbar

Nationales Recht muss europarechtskonform sein.Nationales Recht muss europarechtskonform sein.30. Mai

Ein interessanter Fall steht beim Europäischen Gerichtshof zur Klärung an (Rechtssachen C-569/16 und C-570/16). Was geschieht eigentlich mit Urlaubsansprüchen eines Verstorbenen?

Nach deutschen Recht ist ein Übergehen von Urlaubsanspruch in die Erbmasse ausgeschlossen. Der Anspruch endet also mit dem Ende des Arbeitsverhältnisses durch den Tod des Arbeitnehmers. Nach Ansicht des Generalanwalts ist in der EU-Charta der Urlaub aber nach Art. 31 Abs. 2 nicht nur ein bedeutsamer Grundsatz des Sozialrechts der EU, sondern auch ein vollwertiges soziales Grundrecht. Die Charta garantiere jedem Arbeitnehmer einen bezahlten Mindesturlaub von mindestens 4 Wochen. Damit verbunden sei auch das Recht auf eine finanzielle Vergütung, wenn der Arbeitnehmer aus von seinem Willen unabhängigen Gründen seinen Anspruch auf bezahlten Jahresurlaub vor dem Ende des Arbeitsverhältnisses nicht ausüben konnte. 

Die Sicht des Generalanwalts ist meist Grundlage für Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofes. In diesem Fall hatte das Bundesarbeitsgericht zwei Klagen an den EuGH zur Begutachtung gesendet, weil es sich nicht sicher war, ob hier deutschen Recht eventuell mit europäischem in Konflikt kommt. Generell haben nationale Gerichte die Aufgabe nationales Recht im Einklang mit europäischem Recht umzusetzen. 

Die Richter des EuGH treten nun in die Beratung ein und werden zu einem späteren Zeitpunkt ein Urteil fällen. 

Rail & Fly - Reiseveranstalter haftet für Verspätungen - aber nicht immer

Was, wenn der Zug zum Flug Verspätung hatWas, wenn der Zug zum Flug Verspätung hat28. Mai

Das Amtsgericht Frankfurt musste kürzlich darüber entscheiden, ob ein Reiseveranstalter Zusatzflug und -hotelübernachtung erstatten muss, wenn der Reisende den in seiner Pauschalreise enthaltenen "Rail & Fly"-Service nutzte und durch eine 103-minütige Verspätung des Zuges seinen Flug verpasst hat.

Generell entschied das Gericht, dass der Rail & Fly-Service (manchmal auch "Zug zum Flug"genannt) gemeinsam mit dem Flug einen einheitliche Reiseleistung darstellt und der Reiseveranstalter deshalb grundsätzlich haften müsse. In oben genannten Fall gingen die Kläger aber leer aus.

Das Gericht stellte fest, dass Reisende eine Mitwirkungspflicht haben und eine Zugverspätung einkalkulieren müssten. Der Reiseveranstalter empfahl in seinen Reiseunterlagen die Anreise zum Flughafen so zu wählen, dass man drei Stunden vor dem Flug am Airport eintrifft. Dafür, dass sich die Reisenden über diese Empfehlung hinwegsetzten, kann man den Reiseveranstalter nicht haftbar machen. Der Schaden wurde somit durch die Reisenden selbst mitverursacht, so das Gericht. Die Kunden blieben auf den Mehrausgaben von 609,50 € für den Ersatzflug und 84,74 € für die nötige Übernachtung sitzen.

Das Urteil des Amtsgerichts Frankfurt vom 20.02.2018 (Az.: 32 C 1966/17) ist rechtskräftig.

A380 bald auch ab Hamburg

Der A380 fliegt auch bald in seine Heimat HamburgDer A380 fliegt auch bald in seine Heimat Hamburg28. Mai

Das größte Passagierflugzeug der Welt, der Airbus A380 ist ein echtes Kind aus Hamburg, aber wer damit mal fliegen wollte musste bisher auf einen anderen Deutschen Flughafen ausweichen. Das will Emirates nun ändern.

Der Sponsor des Hamburger SV will ab 29. Oktober einmal täglich von Hamburg nach Dubai fliegen.  Damit wird sich die tägliche Kapazität um 22 % erhöhen. Gleichzeitig bietet der Riesenvogel auch ein komfortableres Fliegen. Unter den insgesamt 516 Sitzplätzen befinden sich 14 Privatsuiten in der First Class und 76 Flachbettsitze in der Business Class. Dazu dürften sich die Passagiere dieser Klassen auf die Bord-Lounge, den beliebtesten Treffpunkt über den Wolken freuen. 

Alle Passagiere erhalten beste Unterhaltung aus bis zu 3.500on-demand-Kanälen auf den größten Bildschirmen, die es aktuell in der Passagier-Luftfahrt gibt. Ebenfalls kostenfrei gibt es den WLAN-Zugang. 

Hamburg - Neues Musical setzt auf Artistik und Hollywood

© STAGE ENTERTAINMENT/MORRIS MAC MATZEN (USCHI NEUSS, GESCHÄFTSFÜHRERIN STAGE ENTERTAINMENT DEUTSCHLAND (L.) & DIANE QUINN, CHIEF CREATIVE OFFICER CIRQUE DU SOLEIL ENTERTAINMENT GROUP (R.))© STAGE ENTERTAINMENT/MORRIS MAC MATZEN (USCHI NEUSS, GESCHÄFTSFÜHRERIN STAGE ENTERTAINMENT DEUTSCHLAND (L.) & DIANE QUINN, CHIEF CREATIVE OFFICER CIRQUE DU SOLEIL ENTERTAINMENT GROUP (R.))24. Mai

Hamburgs "Neue Flora"  ist ab April 2019 Aufführungsort der neusten Stage-Produktion. "Cirque du Soleil Paramour" ist das erste Musical des legendären kanadischen Zirkus und kommt direkt vom Broadway an die Elbe. 

Dabei werden mit Musical und Artistik zwei Künste zu einem ganz neuen Show-Erlebnis verbunden. Die spektakulären Leistungen der Artisten werden das Entertainment in eine neue Dimension heben, verspricht die für die Produktion verantwortliche Stage Entertainment. Um die Artistik herum erzählt wird eine dramatische Love-Story erzählt, in welcher der charismatische Regisseur AJ nach einem neuen Talent für seinen nächsten Kinohit sucht. Er findet es in der schönen Schauspielerin Indigo, in die er sich auch noch verliebt. Indigo hegt aber nicht nur für AJ, sondern auch noch für den Komponisten der Filmmusik, den jungen Pianisten Joey, Gefühle. Indigo muss sich nun entscheiden zwischen Liebe und Erfolg.

Lufthansa - Neuer "Light"-Tarif nach Nordamerika

Lufthansa hat einen neuen BilligtarifLufthansa hat einen neuen Billigtarif22. Mai

Nachdem die Lufthansa ihr neues Preismodell auf Flügen von Skandinavien nach Nordamerika testete, gibt es ab Sommer 2018 auch für Flüge ab Deutschland einen Economy "Light"-Tarif nach Nordamerika. 

Der neue Basistarif soll sich an preisbewusste Passagiere wenden, die nur mit Handgepäck unterwegs sind und keine Ticketflexibilität benötigen  Schöner Nebeneffekt für die Lufthansa: Die Ab-Preise sehen attraktiver aus.  

Neben der Mitnahme von 8 kg Handgepäck bleiben Mahlzeiten und Getränke inkludiert. Wer doch mehr Gepäck mitnehmen will, muss draufzahlen. Neben Aufgabegepäck kann man auch individuelle Wunschsitze dazubuchen. Ob sich der neue Billigtarif dann noch lohnt, sollte man aber vor der Buchung genau prüfen. 

Amsterdam sagt Massentourismus den Kampf an

So idyllisch kann Amsterdam seinSo idyllisch kann Amsterdam sein18. Mai

Rund 18 Millionen Touristen erwartet die Amsterdam in diesem Jahr. Gegenüber dem Jahr 2016 bedeutet dies für die 850.000-Einwohner-Stadt einen Zuwachs von rund 20 %. Für die Bewohner bedeutete das eine zunehmende Belastung, der die Stadtverwaltung nun den Kampf amsagt.

So soll die Touristensteuer von 7 % im Jahr 2019 bis 2022 weiter schrittweise steigen. Geschäfte internationaler Marken und Geschäfte, die sich vor allem an Touristen wenden (dazu zählen neben Souvenirläden auch Eisdielen), sollen deutlich weniger das Stadtbild prägen als es aktuell der Fall ist. 

Die Touristische Infrastruktur, zu der unter anderem Bierbikes, Segways, Pferdekutschen und Motorboote gehören, soll möglich umfassend aus der Stadt entfernt werden. Auch der Bau von Hotels soll reglementiert werden. Die private Vermietung von Wohnraum über AIrbnb soll deutlich eingeschränkt werden. Kreuzfahrtschiffe sollen ein Terminal außerhalb der Stadt bekommen. 

Für Touristen wird ein Amsterdam-Besuch dann wohl deutlich teurer werden. Dafür bekommen die Besucher dann aber wohl wieder ein authentisches Amsterdam geboten. Das ist nämlich leider inzwischen oft untergegangen, aber genau dafür reise man doch nach Amsterdam. Wenn man als den Mehrwert betrachtet, ist Amsterdam wohl bald noch mehr eine Reise wert.

Urlaubsbilder per Drohne: Vorschriften im Urlaubsland beachten

Wer mit einer Drohne im Urlaub filmen will, sollte die Regeln vor Ort einhalten.Wer mit einer Drohne im Urlaub filmen will, sollte die Regeln vor Ort einhalten.18. Mai

Immer mehr Urlauber versuchen, sich mit Bildern von einer Drohne von der Urlaubsfoto-Flut im Internet abzuheben. Dabei muss sich der Filmer allerdings vorher mit dem im Urlaubsland geltenden Regeln beschäftigen. 

Diese sind nämlich höchst unterschiedlich. Drohnengesetze von insgesamt 135 Ländern wurden vom Reiseblog My-Road.de zusammengetragen. So ist die private Nutzung von Drohnen in den beliebten nordafrikanischen Länden Ägypten, Tunesien und Marokko genauso untersagt wie in Mexiko. In den USA und in südeuropäischen Ländern muss man sich registrieren lassen. Teilweise benötigt man auch eine Genehmigung oder muss eine Prüfung ablegen. Wild herumfliegen ist in vielen Ländern also nicht erlaubt.

Auch beim Transport der Drohne mit dem Flugzeug, gibt es sehr unterschiedliche Regelungen, die man am besten rechtzeitig bei der Airline 

Griechenland: Öffentlicher Dienst will streiken

In Griechenland droht ein neuer StreikIn Griechenland droht ein neuer Streik17. Mai

Die Sparpolitik in Griechenland setzt den Menschen weiter zu. Zwei Gewerkschaften haben deshalb zu neunen Streiks im öffentlichen Dienst aufgerufen. Am 30 Mai soll für 24 Stunden die Arbeit niedergelegt werden. Betroffen könnten unter anderem Museen oder Ausgrabungsstätten sein.

Auch die Seeleute wollen an diesem Tag streiken. Damit könnte es Unregelmäßigkeiten bei den Fährverbindungen geben. 

Reiserecht - Fluggesellschaften müssen Reisepapiere prüfen

Eine Airline muss vor dem Flug die Reisepapiere prüfen, sagt der BGHEine Airline muss vor dem Flug die Reisepapiere prüfen, sagt der BGH16. Mai

Dazu gehört auch die Überprüfung, ob ein Passagier ein für das Reiseziel gültiges Visum besitzt. Die Lufthansa kam dem offenbar bei einem Flug nach Indien nicht nach, weshalb sie in Indien zu einem Bußgeld von umgerechnet 1.415 Euro verdonnert wurde.

Die Fluggesellschaft sah allerdings die Schuld beim Reisegast, und klagte auf Schadensersatz. Die Klage wurde zunächst vom Amtsgericht abgewiesen weil die Lufthansa neben dem Bußgeld auch noch Bearbeitungsgebühren (50 €) und Zinsen erstattet haben wollte. Allerdings war das Amtsgericht  Hannover der Ansicht, dass der Beklagte das Bußgeld erstatten musste. Dem schloss sich auch das Berufungsgericht, das LG Hannover, an. Der Reisende hätte gegen eine sich aus den Allgemeinen Beförderungsbedingungen ergebende Nebenpflicht verstoßen. Darin sei ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Flug nur mit gültigen Einreisepapieren angetreten werden darf.

Die zugelassene Revision führte die beiden Streitparteien nun vor den Bundesgerichtshof, der das Urteil aufhob. Der BGH sieht eine Mitschuld der Airline, welche verpflichtet sei, keinen Passagier ohne gültige Papiere reisen zu lassen. Wegen dieses Pflichtverstoßes sei die Airline mit einem Bußgeld belegt worden. Das Berufungsgericht muss nun Art und Schwere der "wechselseitigen Ursachenbeiträge" bewerten. 

(Urteil: X ZR 79/17)

Rub al-Chali – die größte Sandwüste der Erde

Liwa-Oase - Foto: Still ePsiLoN / FlickrLiwa-Oase - Foto: Still ePsiLoN / Flickr16. Mai

Klar, die Sahara ist größer, aber die Wüste im Norden Afrikas besteht vor allem aus Steinwüste. Sand, wohin das Auge auch blickt, gibt es dafür auf der Arabischen Halbinsel. Und so ist die Rub al-Chali die größte Sandwüste der Erde. Die 680.000 km² große Wüste erstreckt sich über den Süden Saudi Arabiens. Ausläufer bedecken aber auch Teile des Jemen, des Oman und der Vereinigten Arabischen Emirate.

 

Das leere Viertel

 

Die Menschen in Abu Dhabi nennen ihre Wüste „das leere Viertel“, was aber nicht bedeutet, dass die Wüste langweilig ist. Neben den enormen Weiten beeindrucken hier riesige, atemberaubende Dünen, von denen einige zu den höchsten Sanddünen der Welt gehören.

 

Foto: Panoramas / Flickr - Lizenz: CC BY-ND 2.0Foto: Panoramas / Flickr - Lizenz: CC BY-ND 2.0Oase Qasr Al Sarab – Ausgangspunkt für unvergessliche Wüstenabenteuer

 

Zur größten Faszination in der Wüste gehören die Oasen. Mit wüstentauglichen Fahrzeugen sind sie zwar näher an die Zivilisation gerückt, aber immer noch ist es ein unbeschreibliches Vergnügen, wenn da, wo gerade noch nichts als Sand zu sehen war, plötzlich ein grüner Klecks am Horizont erscheint. Oasen machten früher in dieser Region das Reisen möglich. Heute ist dieser Ort nicht nur interessant, weil man hier wie nirgends anders etwas über die Kultur und das Leben der Beduinen lernen kann. Hier draußen, fernab der Zivilisation, fernab der modernen Megastädte, kann man den Sternenhimmel noch so erleben, wie unsere Ahnen. Kaum Streulicht stört beim betrachten der Sternbilder, welche die meisten nur aus dem Astronomieunterricht kennen.

 

Foto: cloudzilla / Flickr - Lizenz: CC BY 2.0Foto: cloudzilla / Flickr - Lizenz: CC BY 2.0Die Qasr Al Sarab ist ein heute ein Traum aus „1001 Nacht“.

 

Heute befindet sich hier das prachtvolle 5-Sterne-Resort Mirage Palace, das einer alten arabischen Festung ähnelt, die sich in die Täler der Dünen schmiegt. Es werden viele Aktivitäten angeboten, die das traditionelle Leben der Araber erlebbar machen. So kann man am Morgen, bevor die Sonne den Sand fast zum schmelzen bringt, schöne Dünenwanderungen unternehmen. Auch Kameltouren, Dune-Bashing, Falknerei-Shows und Barbecues am Lagerfeuer lassen einen Wüsten-Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Man muss heute übrigens nicht mehr mit dem Kamel anreisen, denn die Wüste ist heute oft moderner ausgestattet als man dann vielerorts aus Deutschland kennt. Deshalb gibt es in der Oase auch eine Ladestation für Elektrofahrzeuge.

 

Tilal al Liwa – die günstigere Alternative

 

Wunderbar abgeschieden, am Rande der Rub al-Chali. Auch hier werden zahlreiche Wüstenaktivitäten angeboten, es gibt Restaurants und einen Außenpool

 

Moreeb-Düne – die sportliche Herausforderung

 

Eine besondere Anziehungskraft hat die Moreeb-Düne, die mit rund 300 Metern eine der höchsten der Welt ist. Die hat aber noch eine andere Besonderheit, die sie für Motorsportler so faszinierend macht: eine 50° Steigung. Im Winter findet hier das Liwa International Festival statt, bei dem Motorsportler versuchen die Steigung in den Kategorien „Cars“ und „Bikes“ bis zum Kamm zu fahren. Touristen aus der ganzen Welt kommen, um dieses Ereignis als Zuschauer zu erleben. Das Event, zu dem auch ein sehenswertes Rahmenprogramm gehört. Findet immer Ende Dezember/Anfang Januar statt.

Thailand - Fahrzeugmiete ohne Führerschein ist Geschichte

Ohne Führerschein nicht mehr möglich: eine Spritztour durch ThailandOhne Führerschein nicht mehr möglich: eine Spritztour durch Thailand15. Mai

Bisher war es in Thailand nicht unüblich: Touristen mieten ein Motorrad ohne einen Führerschein vorweisen zu müssen. Und so fuhren sie oft ohne Helm in kurzen Hosen durch die Gegend.

Das soll in Zukunft anders werden. Die thailändische Polizei erhebt nun ein Bußgeld von 1.000 Baht (rund 26 Euro) , wenn sie Fahrer ohne Führerschein antrifft. Außerdem wird das Fahrzeug eingezogen. Um es wieder zu bekommen, muss es der Vermieter mit 2.000 Baht auslösen. Kosten die wohl die meisten Verleiher darauf achten lassen werden, dass der Kunde auch wirklich einen Führerschein hat. Wer also die Schönheiten Thailands auf eigene Faust entdecken möchte, sollte zukünftig unbedingt seinen internationalen Führerschein, den Heimatführerschein und den Reisepass dabeihaben. Wer keinen internationalen Führerschein hat, kann in Thailand unter Vorlage seines Heimatführerscheins eine Lizenz für Thailand erwerben. Ausgegeben werden sie vom thailändischen Straßenverkehrsamt.

Icelandair - Fußball feiern wie die Isländer

Icelandair bietet isländisches Fußball-FlairIcelandair bietet isländisches Fußball-Flair14. Mai

Wenn die Isländer ihre Nationalmannschaft anfeuern, ist Gänsehautfeeling sicher. Erstmals ürfen die Nordeuropäer nun auch bei einer Fußball-Weltmeisterschaft der Männer antreten. Der Sponsor der isländischen Nationalmannschaft, Icelandair,  nimmt dies zum Anlass, um für Nordamerika-Flüge Stop over-Programme zu rund um die isländische Fußball-Nationalmannschaft zu kreieren.  Und damit es richtig authentisch wird. haben die Fußballer an den Programmen fleißig mitgewirkt. 

Entstanden sind 90-minütige Fußballerlebnisse isländischer Art, welche man zwischen dem 29. Mai und 25. Juni 2018 erleben kann, wenn man mit Icelandair via Reykjavik in die USA fliegt. 

Fit halten sich die Isländer, indem sie auf den majastätischen Esja-Berg laufen. Zur Belohnung gibt es einen atemberaubenden Blick über die Reykjanes-Halbinsel und auf die Hauptstadt Reykjavik.

Wer hart trainiert muss auch entspannen. Sehr gut geht das im Südwesten des Landes, am Laugarvatn-See. Das dortige Spa bietet eine Sauna und Bäder, die mit Erdwärme geheizt werden. Es ist der Lieblingsplatz des Nationalspielers Birkir Bjarnason. 

Einige glückliche haben die Chance, die Nationalmanschaften Island bei Länderspielen typische isländisch zu unterstützen. Am 2. Juni kicken die Männer, am  Juni die Frauen. Mit etwas Glück gibt es auch ein Treffen mit Männer-Nationaltrainer Heimir Hallgrimsson oder Frauen-Kapitänin Sara Björk. 

Alle Programme und die Möglichkeit, an einem teilnehmen zu können, gibt es auf der Internetseite der Icelandair.

Kenia und Nigeria messen Körpertemperatur bei Einreise

14. Mai

Nach dem Ausbruch von Ebola in der Demokratischen Republik Kongo hat Kenia begonnen, alle über den Internationalen Airport in Nairobi und die Grenzübergänge Busia sowie Malaba Einreisenden mittels Temperaturscanner auf die Körperteperatur überprüft.

Personen mit erhöhter Temperatur werden befragt und ggf. einer Untersuchung unterzogen. Sollte sich ein Ebolaverdacht erhärten werden betroffene Personen unter Quarantäne gestellt.

Auch Nigeria hat entsprechende Maßnahmen für Einreisende, die aus der DR Kongo kommen, ergriffen. 

Südafrika : Durban rückt an Europa heran

DurbanDurban9. Mai

Durban bekommt eine direkte Flugverbindung nach Europa. Ab 28. Oktober fliegt British Airways von London in die drittgrößte Stadt Südafrikas. Zuletzt kam der Tourismus der Stadt am Indischen Ozean durch ein neues Kreuzfahrt-Terminal in Schwung. Nun folgt also eine direkte Verbindung nach Europa. Dreimal wöchentlich wird Britisch Airways die Route bedienen.

Tolle Strände, immer Saison

In der Stadt die mit schönen Stränden besticht, herrscht subtropisches Klima. Das Meer ist hier wärmer als in Kapstadt. Die niedrigste Wassertemperatur wird im August mit 19 °C gemessen. In den südafrikanischen Wintermonaten ist die Luftfeuchtigkeit am geringsten. Bei Maximal-Temperaturen von 22/23° C ist es nur 5 ° C kälter als im Sommer, der durch eine höhere Luftfeuchtigkeit und mehr Regentagen nicht unbedingt die bessere Reisezeit ist. 

DurbanDurbanPulsierende Metropole mit großem Freizeitangebot

Durban bietet ein vielfältiges Angebot an Kultur, Sehenswürdigkeiten und Freizeit. Die Küste ist ein beliebtes Revier für Wellenreiter, Kitesurfer und Bodyboarder. Die Strände sind mit Hainetzen gegen Angriffe von Sambesi- oder Tigerhai gesichert. 

Das Gateway-Einkaufszentrum ist das größte Afrikas. Wahrzeichen der Stadt ist das Moses-Mabhida-Stadion, das für die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 gebaut wurde. Im Halbfinale unterlag hier Deutschland dem späteren Weltmeister Spanien mit 0:1. Eine große biologische Vielfalt findet man im 20 Hektar Botanischen Garten, der früher den britischen Kolonialisten als Versuchsanlage diente, um den Import von Wirtschaftsflanzen zu untersuchen. Heute wachsen hier Pflanzen aus aller Welt. 

Das Bat-Centre am Hafen wurde mit UNESCO-Geldern zu einem bedeutenden Kulturzentrum ausgebaut. Im Kulturrestaurant "Trans African Express" gibt es Menüs aus ganz Afrika. Moderne afrikanische Künstler haben hier ihre Ausstellungs- und Verkaufsateliers. 

Vorsicht sollte man nach Einbruch der Dunkelheit walten lassen. So freundlich sich die Stadt auch am Tag präsentiert, so trügerisch erweist sich das zum Teil in der Nacht. Aufgrund des extremen Wohlstandsgefälles in Südafrika ist es auch in Durban empfehlenswert, der Tag an der Bar im Hotel ausklingen zu lassen. 

Israel : Vorsicht im Umfeld des Tages der Staatsgründung

9. Mai

Der 70. Jahrestag der Staatsgründung Israels fällt nach dem Gregorianischen Kalender auf den 14. Mai. Neben den Feierlichkeiten, die ja schon eine Weile andauern, gibt es für Israel einen weiteren Anlass zur Freude: Die USA eröffnen ihre neue Botschaft in Jerusalem und erkennen die heilige Stadt als erster westlicher Staat als Israels legitime Hauptstadt an. 

Für die Palästinenser, die am 15. Mai den Tag der Nagba (Katastrophe) gegehen, ist dies ein weiterer Schlag ins Gesicht. Aus Protest wurde zu einem Generalstreik aufgerufen. Das Auswärtige Amt schätzt die Lage kritisch ein. Gewalttätige Ausschreitungen in Jerusalem, im Westjordanland und im Gaza-Streifen seien nicht auszuschließen. 

Jerusalem-Besucher sollten insbesondere in der Altstadt Jerusalems, auf dem Tempelberg, am Damaskustor und den übrigen Altstadttoren sowie in den angrenzenden Stadtvierteln besondere Vorsicht walten lassen. In früheren Auseinandersetzungen kam es besonders hier zu gewaltsamen Auseinandersetzungen. 

Weiterhin unbedingt meiden sollte man das Gebiet am Grenzzaun zum Gaza-Streifen. Hier finden noch bis Mitte Mai auf palästinensischer Seite immer freitags Kundgebungen und Proteste statt, die bisher nie friedlich blieben. 

Außerdem rät das Auswärtige Amt vom Aufenthalt im Grenzgebiet zu Syrien und dem Libanon ab

Ecuador : Reisekrankenversicherung wird obligatorisch

8. Mai

Ab 22. Juli muss jeder Reisende bei der Einreise nach Ecuador eine bis mindestens zum Ende des Aufenthalts gültige Reisekrankenversicherung vorweisen. 

Reiserecht : Örtliche Begebenheiten sind maßgebend

7. Mai

Ein Ehepaar mit ihrem fast erwachsenen Sohn musste vor dem Amtsgericht München erkennen, dass in Sachen Sauberkeit und Ausstattung nicht immer deutsche Maßstäbe gelten, wenn man in die Karibik reist. 

Hohe Ansprüche der Urlauber wurden nicht erfüllt

Die Urlauber hatten ein 3-Sterne-Hotel gebucht und wunderten sich u. a. über fehlende Schranktüren. Im Bad gab es 5 tote Insekten zu bewundern, woraus mangelnde Sauberkeit geschlossen wurde. Außerdem war der Spiegel im Bad mit Wasserflecken versehen und die Toilettenspülung funktionierte nicht. Der Spühlkasten war von innen schwarz und die Klimaanlage machte laute Geräusche. Außerdem wurde unter dem Balkon fleißig gehämmert, zwischen 11/12 und 18/19 Uhr. Die Urlauber erstellten ein Mängelprotokoll, von dem die Hotelleitung immerhin die Toilettenspühlung reparieren ließ. Die Reisenden waren damit nicht einverstanden und verlangten ein anderes Hotel. Als dieser Forderung nicht nachgekommen wurde, buchten die Urlauber über ein zu Hause gebliebenes Familienmitglied ein 4-Sterne Hotel für 1.827,84. Die Pauschalreise inkl. 3-Sterne-Hotel kostete all-inklusive 3.786 Euro.

Reiseveranstalter sah keine offensichtlichen Mängel

Der Reiseveranstalter war nicht bereit, die "Mängel" zu erstatten. So sei es in der Karibik üblich, auf Schranktüren zu verzichten, um Schimmelbildung vorzubeugen. Klimaanlagen seien nun mal nicht geräuschlos. Instandhaltungsarbeiten müsse man in einem Hotel, dass während des gesamten Jahres geöffnet ist hinnehmen. Da es aus Sicht des Reiseveranstalter keine gravierenden Reisemängel gegeben hat, lag auch kein Anspruch auf einen Umzug in ein anderes Hotel vor. Die Urlauber klagten daraufhin.

Klage abgewiesen

Das Amtsgericht München (AZ: 172 C 15107/17) sah dies genauso und gestand den Klägern lediglich 50,48 € zu, weil die Toilettenspühlung 2 Tage lang nicht funktionierte (10 % des Tagesreisepreises). Ansonsten urteilte das Gericht, dass ein offener Schrank die Anforderungen für eine Kleiderablage erfülle. Ein Spühlkasten, der innen verschmutzt sei, beeinträchtige die Hygiene nicht. Auch Wasserflecken auf dem Spiegel und Kalkablagerungen seien kein Schmutz, der die Hygiene beeinträchtigt. Selbst wenn man die Kalkablagerungen und die 5 toten Insekten als Ausdruck unzureichender Reinigung werten wollte, müsse man die feuchten Gegebenheiten der Karibik, in der häufiger Insekten vorkämen als in Europa. Auch Zemtentrückstände auf dem Balkonboden und eine wenig freundliche Aussicht müsse man hinnehmen.

 

Mallorca : Viele Urlauber von Touristensteuer überrascht

4. Mai

Verschiedene mallorquinische Internetportale berichten davon, dass viele Hoteliers Probleme mit Touristen haben, die nicht ausreichend über die seit 1. Mai verdoppelte Touristensteuer informiert sind.

Sie wird bar von den Hoteliers kassiert und kostet je nach Hotelkategorie von einem bis zu 4 Euro pro Nacht. Eine vierköpfige Familie kommt so für eine Woche Urlaub also schnell auf Zusatzkosten von über 100 Euro. Viele Touristen sollen verärgert auf die Steuererhöhung reagieren und damit drohen, im kommenden Jahr nicht mehr auf Mallorca Urlaub zu machen. 

Die Hoteliers sehen den Grund des Unmutes zum Teil bei den Reiseverkäufern. Diese würden die Urlauber bei der Reisebuchung nicht ausreichend über die Touristenabgabe informieren. 

Frankreich : Fluglotsen streiken

4. Mai

Streiks bei Air France und der französischen Bahn SNCF sind ja schon keine Meldung mehr wert. Nun streiken auch noch die Fluglotsen in Marseille.

Dies führt zwischen dem 5. und 7. Mai zu Unregelmäßigkeiten im Flugverkehr in Südfrankreich und Italien. 

Germania fliegt von Berlin-Tegel nach Samos

SamosSamos2. Mai

Die Fluggesellschaft Germania erweitert ihr Sommerflugangebot von Berlin-Tegel um zwei Ziele auf 21.

Ab Juni fliegen die grün-weißen Flieger immer Freitags auf die griechische Insel Samos. Immer samstags geht es in die armenische Hauptstadt Eriwan.

Auch im Winter kündigt Germania zusätzliche Flüge an. Dann wird immer dienstags zusätzlich nach La Palma geflogen. Außerdem wird die Zahl der Flüge auf die Blumeninsel Madeira verdoppelt. 

Fajã dos Cubres - ein portugiesisches Wunder

Bild: Rafael SarrôBild: Rafael Sarrô2. Mai

Jeder hat schon mal etwas von den 7 Weltwundern gehört, aber auch Portugal hat seine sieben Wunder. Sie wurden per Volksabstimmung ausgewählt. Eines davon ist die Fajã dos Cubres auf der Azoreninsel São Jorge. Sie liegt an der Nordküste der Insel.

Fajãs sind kleine Ebenen die durch Abrutschen von Erdflächen oder Lava entstanden sind. In Fajã dos Cubres gab es früher ein kleines Dorf, das 1757 durch ein Erdbeben zerstört wurde. Danach wurde es wieder aufgebaut und hatte sogar eine Grundschule. Sie musste inzwischen mangels Schülern geschlossen werden.

Sehenswert ist die Einsiedelei Nossa Senhora das Lurdes, die 1908 eröffnet wurde. Der dort zu findende Gezeitenbrunnen galt früher als Wunder, weshalb noch heute Pilger dorthin ziehen, um sich mit dem "Wunderwasser" zu waschen. 

Sehenswert ist auch die Lagune, in der man eine artenreiche Fauna findet. Die wenigen Einwohner des Dorfes leben vom Zuckerrohr und Fischfang. Über das Jahr werden verschiedene Feste gefeiert. 

Ägypten : Neue Gesetze und Projekte für mehr Touristen

27. April

Bietet schon viel und will noch attraktiver werden: ÄgyptenBietet schon viel und will noch attraktiver werden: ÄgyptenWo Touristen sind ist besonders in Ländern mit einem niedrigen Lebensstand das Betteln nicht weit. Leider erfolgt dieser "Unterhaltserwerb" zunehmend aggressiv, was einem schon mal die Lust an einer Reise nehmen kann. Dies wiederum hat fatale Auswirkungen auf die im Tourismus beschäftigten, deren Existenz ja von zufriedenen Touristen abhängt.

Diesen Zusammenhang hat auch die ägyptische Regierung erkannt und stellt aggressives Betteln nun unter Strafe. Die Geldbußen reichen bis zu 10.000 Ägyptische Pfund, also rund 480 Euro. Dabei geht es nicht nur um das einfache Anbetteln. Auch das aggressive Feilbieten von Souvenirs oder Dienstleistungen, wie Führungen oder Kamelritten, wird unter Strafe gestellt. 

Eine weitere Maßnahme, mehr Touristen nach Ägypten zu locken, sind neue Projekte, die alte und neue Sehenswürdigkeiten attraktiv für Besucher aus aller Welt machen sollen. Ende des Jahres wird beispielsweise das Grand Egyptian Museum in der Nähe der Cheops-Pyramide eröffnet. Es wird das größtearchäologische Museum der Welt sein. 

In einem weiteren Projekt sollen an der Mittelmeerküste nahe Alexandria 25.000 neue Hotelzimmer entstehen. El-Alamein liegt 20 km von Alexandria entfernt. Neben seiner Bedeutung als Badeort zieht es auch viele Touristen an, weil hier ein große Schlacht im Zweiten Weltkrieg in der Großbrtiannien mit Alliierten die deutschen und italienischen Truppen unter General Rommel im Juli 1942 zum Stehen brachten. Einige Monate später wurden die Faschisten unter Führung von Lieutenant General Montgomery entscheidend geschlagen. Es war der Anfang vom Ende des deutsch-italienischen Afrika-Feldzuges. Heute zeugen noch Soldatengräber und ein Kriegsmuseum von diesen Ereignissen. 

Vor rund 30 Jahren hat man in der Nähe eine antike Siedlung gefunden, die seitdem ergraben wird. 

 

Zermatt : Höchste 3S-Bergbahn der Welt wird im Herbst eröffnet

Auf´s Kleine Matterhorn fährt bald eine neue SeilbahnAuf´s Kleine Matterhorn fährt bald eine neue Seilbahn26. April

Vom Trockener Steg zum Kleinen Matterhorn wird es ab Herbst eine neue Bergbahnverbindung geben. Die neue 3S-Bahn wird offiziell am 29. September 2018 in Zermatt eröffnet. Ergänzend zur bestehenden Pendelbahn soll sie 2.000 Gäste pro Stunde befördern. 

Die 3S-Bahn (3-Seil-Bahn) verbessert die Skigebietsverbindung zwischen der Schweiz und Italien. Sie ist die höchste Ihrer Art. Die Talstation befindet sich auf 2.923 Meter, die Bergstation auf 3.821 Meter Höhe. Die Fahrzeit beträgt 9 Minuten. Die Vorteile einer 3S-Bahn sind unter anderem eine höhere Beförderungsgeschwindigkeit und eine höhere Windstabilität.

Betrieben wird die Bergbahn von der Zermatt Bergbahnen AG, dem größten Seilbahnunternehmen der Schweiz.

Auch im Mai wird es weitere Streiktage gebenAuch im Mai wird es weitere Streiktage gebenAir France: Tarifstreit dauert an

26. April

Air France und die Gewerkschaften haben sich immer noch nicht im Tarifstreit geeinigt. Deshalb gehen die Streiks für höhere Gehälter und bessere Arbeitsbedingungen auch im Mai weiter. Zunächst haben die Gewerkschaften für den 3., 4., 7. und 8. Mai zu Ausständen aufgerufen. 

Vom Streik sind nur Flüge mit Flugzeugen von Air France oder Joon betroffen.  Wer Tickets für die genannten Tage hat, kann seinen Flug auf einen anderen Flug zwischen dem 30. April und 15. Mai umbuchen, Wer dien Flug stornieren möchte, bekommt einen Gutschein, der ein Jahr gültig ist und für Flüge mit Air France, KLM, Joon und HOP verwendet werden kann.  Näheres hier.

Angola - Visum auch online

Touristen-Visa für  Angola gibt´s jetzt auch onlineTouristen-Visa für Angola gibt´s jetzt auch online26. April

Seit 1. April kann man Touristenvisa für Angola auch online beantragen. Nach Absendung des Antrags soll der Antragsteller innerhalb von 72 Stunden eine Vorabgenehmigung erhalten, mit der man dann das Visum bei der Einreise erhält. Dafür muss man jedoch weitere Unterlagen mit sich führen. Unter anderem müssen nachweise über Impfungen gegen Gelbfieber, Hepatitis A und B, 2 Passfotos sowie der Reisepass im Original und Kopie (Gültigkeit mindestens 6 Monate) vorgelegt werden. 

Das Auswärtige Am rät Reisenden, sich unbedingt rechtzeitig mit der zuständigen angolanischen Auslandsvertretung in Verbindung zu setzen, um sicher zu stellen, dass die Neuerungen auch schon greifen.  Ansonsten gibt es ja auch immer noch den guten, alten Visaantrag bei der Konsularbteilung. Er muss bis 3 Wochen vor Reisebeginn eingereicht werden. 

Sunny Cars - all inklusive: Eine wirklich sichere Sache

25. April

Bei einem Mietauto von Sunny Cars gibt es keine bösen ÜberraschungenBei einem Mietauto von Sunny Cars gibt es keine bösen ÜberraschungenBöse Überraschung beim Ferienauto mieten? Hohe Kosten, bei einem Schaden? das mag es alles geben. Urlauber, die ihren Mietwagen "alles inklusive" bei Sunny Cars gebucht haben, haben, brauchen aber böse und teure Überraschungen nicht fürchten.

So mietet man die Wagen immer ohne Kilometerbegrenzung und mit Vollkaskoschutz inkl. der Erstattung der Selbstbeteiligung. Auch Abschleppkosten im Falle eines Unfalls, Kosten für Schäden auch an Glas, Dach, Reifen, Unterboden inkl. Ölwanne oder Kupplung bekommen Urlauber erstattet. Gleiches gilt für den Verlust oder die Beschädigung von Autoschlüsseln oder Fahrzeugpapieren. Beim KfZ-Diebstahlsschutz word die Selbstbeteiligung ebenso erstattet, wie eine eventuelle Unfallbearbeitungsgebühr, Haftpflichtdeckungssumme ist landesüblich. Sollte diese einmal nicht ausreichen, ist eine Zusatzhaftpflichtversicherung in Höhe von mindestens 7,5 Mio Euro Inkludiert. Außerdem inklusive: alle lokalen Steuern, Flughafengebühren, Kostenlose Änderungen der Reservierung vor der Anmietung. Bezahlung frühestens 14 tage vor der Anmietung und die besonders kundenfreundliche Tankregelung voll/voll.

Andere Mietwagenanbieter kosten weniger? Vielleicht. Aber sie sind definitiv nicht günstiger. Sunny Cars kann man hier gleich zu seiner Reise hinzubuchen

Russland - Veränderte Einreisebestimmungen für Fußballfans

25. April

Das WM-Stadion in St. PetersburgDas WM-Stadion in St. PetersburgWer kein Besucher der Fußball-Weltmeisterschaft ist und nach Russland einreisen möchte, benötigt ein Visum. Es muss bei der zuständigen russischen Konsularvertretung beantragt werden. Damit der Visaantrag genehmigt wird, muss man außerdem eine in Russland anerkannte Auslands-Krankenversicherungs-Police haben. Die Reiseversicherer haben entsprechende Angebote. 

Für Fußballfans entfällt die lästige Visabeschaffung. Wer ein Ticket für ein WM Spiel gekauft hat, muss gleichzeitig eine sogenannte Fan-ID beantragen, um vor Ort in die Stadien zu gelangen. Die kleine laminierte Karte ist für jeden Besucher obligatorisch und enthält Angaben des Inhabers. Die ID muss unabhängig von der Zahl der geplanten Stadionbesuche nur einmal beantragt werden und ist kostenlos. 

Wer eine Fan-ID besitzt kann ohne Visum in der Zeit zwischen dem 4. Juni und 15. Juli in die Russische Förderation einreisen. Neben der Fan-ID muss der Reisepass vorgelegt werden. Die Ausreise ist zwischen dem 4. Juni und 25. Juli möglich. Man kann auch mehrfach ein- und ausreisen. 

In den Städten Moskau, Nischni Nowgorod, Samara,  Rostow am Don, Jekaterinenburg, Kasan, St. Petersburg, Sotschi und Saransk müssen sich Fußballfans binnen 24 Stunden anmelden bzw. registrieren lassen. Wer in einem Hotel, einem Ferienheim oder ähnlichen Unterkünften untergebracht ist, wird von den Gastgebern registriert und spart den Besuch bei der Behörde. Werden Meldeauflagen missachtet, drohen Bußgelder. 

Die Fan-ID hat noch einen weiteren Nutzen: Mit ihr können Fußballfans mit den Sonderzügen zwischen den WM-Städten kostenlos reisen. Am Spieltag ist in den Ausrichterstädten außerdem der städtische Nahverkehr kostenlos nutzbar. 

Ramadan: Mehr Zeit für Visabeantragung einplanen!

Im Ramadan geht das Leben etwas langsamer Kein Wunder, 16 Stunden am Tag fasten erfordert viel Selbstdisziplin.Im Ramadan geht das Leben etwas langsamer Kein Wunder, 16 Stunden am Tag fasten erfordert viel Selbstdisziplin.24. April

Am 16. Mai beginnt in diesem Jahr in den arabischen Ländern und Staaten mit überwiegend muslimischer Bevölkerung der Fastenmonat Ramadan. Dies hat nicht nur in den Ländern selbst Auswrkungen auf das öffentliche Leben. Auch die Konsulate arbeiten in dieser Zeit nur eingeschränkt. Der Visaspezialist Visa Dienst Bonn informiert, dass man in der Zeit des Ramadan mit Verzögerungen bei der Visaerstellung rechnen muss, also etwas mehr Zeit für die Beschaffung der Einreiseerlaubnis einplanen sollte. 

Der Ramadan endet am 14. Juni. Wer in dieser Zeit in einem muslimisch geprägten Land unterwegs ist, sollte sich rechtzeitig über die Gepflogenheiten informieren, denn Regeln des Ramadan gelten auch für Besucher, die nicht dem Islam angehören.

Auswärtiges Amt rät von nicht erforderlichen Reisen nach Nicaragua ab

Unruhige Lage: NicaraguaUnruhige Lage: Nicaragua24. April

Das Auswärtige Amt rät aktuell von allen nicht  erforderlichen Reisen nach Nicaragua dringend ab! Hintergrund sind Proteste gegen eine Reform des Sozialversicherungssystems, dass für die Bürger deutliche Kostensteigerungen mit sich gebracht hätte. Präsident Daniel Ortega hat die Reform inzwischen zwar zurückgezogen, aber die Proteste halten an und scheinen auf einen Sturz des "ewigen" Präsidenten hinauszulaufen. 

SO kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Demonstrationen, die in gewalttätige Ausschreitungen mit Brandstiftungen, Sachschäden und Plünderungen gipfelten, fortgesetzt werden.

Reisenden wird geraten, Bewegungen in den Städten auf das Nötigste zu beschränken und Fahrten, z. B. zum Flughafen auf die Tagstunden zu legen, auch wenn der Flug vielleicht erst in der Nacht geht.

Eurowings verbindet Stuttgart mit Sylt

Eurowings fliegt im Sommer von Stuttgart direkt auf die Ferieninsel SyltEurowings fliegt im Sommer von Stuttgart direkt auf die Ferieninsel Sylt23. April

Der deutsche Billigflieger Eurowings wird im Sommer von Stuttgart nach Sylt fliegen. Vom 19. Juli an fliegt die Lufthansa-Tochter zweimal wöchentlich auf die Nordseeinsel. Flugtage sind Donnerstag und Samstag. Pro Strecke kostet der Flug 260 Euro.

Condor - Mehr Nah- und Mittelstreckenziele im Winter

18. April

Neues Winterziel bei Condor: QuitoNeues Winterziel bei Condor: QuitoDeutschlands Ferienflieger Condor will im kommenden Winter auch Palma de Mallorca und Antalya an der Türkischen Riviera anbieten und damit beide beliebten Ferienzielen ganzjährig anbieten. Mit Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Leipzig/Halle, München und Stuttgart deckt die Airline das gesamte Land ab.  Insgesamt sind 230 wöchentliche Abflüge geplant. 

Auch bei den Langstrecken gibt es neue Ziele. So wird Condor erstmals einmal wöchentlich von Frankfurt nach Curacao fliegen. Neue Ziele sind auch Ecuadors Hauptstadt Quito und Kuala Lumpur, die Hauptstadt Malaysias.

Ab München und Düsseldorf wird zukünftig nach Cancun in Mexiko und Punta Cana in der Dominikanischen Republik geflogen. Ab München gibt es einen zusätzlichen Flug nach Havanna.

Laudamotion über Ryanair buchbar

Bild: RyanairBild: Ryanair17. April

60 Sommerflugziele der österreichischen Laudamotion sind ab sofort über die Website der zukünftigen Mutter Ryanair buchbar. Damit kompensiert der Ferienflieger von Niki Lauda den Ausfall, nach dem Condor den Vertrieb der Airline zum 30.04. wieder einstellt. Ab 1. Mai übernimmt Ryanair dann den gesamten Vertrieb von Laudamotion. Die Vermarktung ist Teil des Deals, mit dem Ryanair die Mehrheitsanteil an den Österreichern übernimmt. 

Laudamotion wird von zahlreichen Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz operieren. Nach den Worten von Firmengründer Niki Lauda soll die Airline die führende Low Cost-Gesellschaft Österreichs werden und im deutschsprachigen Raum die Dominanz der Lufthansa sowie ihrer Töchter brechen.

Wilde Streiks bei Airlines setzen Entschädigungsanspruch nicht automatisch außer Kraft

Wilde Streiks bei Airlines können Entschädigungen rechtfertigen.Wilde Streiks bei Airlines können Entschädigungen rechtfertigen.17. April

Entschädigungszahlungen für infolge eines tarifrechtlich unerlaubten Streiks sind nicht generell ausgeschlossen, urteilte jetzt der Europäische Gerichtshof. Vielmehr müsse der Einzelfall geprüft werden. 

Im Herbst 2016 fielen bei TUIfly zahlreiche Flüge aus, weil sich Besatzungsmitglieder in großer zahl krankschreiben ließen. Zwei Bedingungen legten die Richter in Luxemburg fest, unter denen die gesetzliche Erstattungspflicht nicht greift:

1. Das Ereignis dürfte nicht teil der normalen Betriebstätigkeit sein

2. Das Ereignis muss von der Airline nicht beherrschbar sein.

Der EuGH kommt aber zum Schluss, dass beide Punkte nicht gegeben waren. Zum ersten hatte das Unternehmen überraschend Umstrukturierungen angekündigt, womit das Management auf Konflikte mit den Mitarbeiten rechnen musste. Zum anderen war der Umstand beherrschbar, wie sich zeigte, als der Streit wenige tage später mit einer Einigung zwischen TUIfly und dem Betriebsrat beendet wurde. 

Das Urteil werde von der Politik mit Zustimmung aufgenommen, TUIfly zeigte sich enttäuscht. Die Chancen auf Entschädigung sind durch das Urteil für alle Kläger in Deutschland gestiegen. 

Grenada – Ein Fest für die Schokolade

Im Mai findet auf Grenada das Schokoladenfest stattIm Mai findet auf Grenada das Schokoladenfest statt16. April

Schokolade macht glücklich! Ein Glück, dass es Grenada gibt, die Insel, die den wichtigen Rohstoff Kakao liefert. Bis vor nicht allzu langer Zeit ging der kostbare Rohstoff komplett in den Export in die traditionellen „Schokoladen-Länder“ in Nordamerika und Europa.

Erst im Jahr 2000 begannen Mott Green und Edmond Browne nach Jahrhunderten wieder mit der vom Baum-zur-Tafel-Schokolade-Produktion. Die Grenada Chocolate Company verschreibt sich seitdem der Produktion feinster Bio-Schokoladen-Tafeln. Der Company folgten weitere Firmen, die Grenada heute auch zum wichtigen Hersteller des köstlichen Endprodukts machen.

Die Mexikanerin Magdalena Fielden kam 1996 auf die „Schokoladeninsel“ und liebt den süßen Genuss. So war die Idee, die Schokolade zu feiern, nur eine Frage der Zeit.

2014 war es so weit: Das Grenada Chocolate Fest wurde zum ersten Mal gefeiert. Der Veranstaltungskalender führt die Besucher über die atemberaubende tropische Insel, in die Kakaofelder und hinter die Kulissen der kleiner und großer Schokoladenfabriken. In kurzer Zeit gelang es dem Festival, Menschen aus der ganzen Welt anzuziehen. Vom 11. bis 19. Mai gibt es ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm rund um die Schokolade.

True Blue Bay Boutique Resort ***

Familiäres Hotel in tropischer Vegetation, 2 Pools, Blue Haven Spa, Tauchschule, Kajak, Yoga-Studio...

7 Ü/F im zum Schokoladenfestival im Mai ab 505 €

Bei Vueling wird gestreikt

Bei Vueling wird gestreiktBei Vueling wird gestreikt16. April

Bei der spanischen Low Budget-Airline Vueling wollen am 25./26. April und am 3./4. Mai die Cockpit-Crews für jeweils 24 Stunden streiken. Die Beschäftigten wollen dagegen protestieren, dass ihrer Meinung nach gültige Vereinbarungen bei den Arbeitsbedingungen nicht eingehalten werden. Reisende müssen mit Unregelmäßigkeiten im Flugplan rechnen. 

Kanaren, Balearen - Quallen gefährden Badespaß

Bild: Jannaraabe / WikimediaBild: Jannaraabe / Wikimedia16. April

An den Stränden der Kanaren-Insel Lanzarote und der Balearen-Insel Formentera wurden in den letzten eine große Zahl hochgiftiger Quallen angeschwemmt. Auch auf Ibiza wurden mehrere Tiere gesichtet. Die Portugiesischen Galeeren verursachen nach einer Nesselung starke Schmerzen und Quaddeln, die sich erst nach rund drei Tagen wieder zurückziehen. Bei geschwächten Menschen und Allergikern kann ein allergischer Schock eintreten, der zum Tod führen kann. Medizinische Ratgeber empfehlen nach einem Kontakt mit den Nesseltieren einen Besuch beim Mediziner. 

Die spanischen Behörden verhängen über betroffene Strände Badeverbote, die unbedingt befolgt werden sollten. 

Mexiko: Puebla - Stadt der Engel

12. April

Bild: Ramon Leon Rosas / WikimediaBild: Ramon Leon Rosas / WikimediaPuebla, eigentlich Heroica Puebla de Zaragoza, ist eine von den Vulkanen und Bergen der Sierra Nevada umgebene Stadt in Zentralmexiko. Die Stadt wird für ihre Schönheit, in der das alte und das neue Mexiko eine Synthese gefunden haben, gerühmt. Die Kathedrale mit ihrem prächtigen Chorgestühl wurde 1588 geweiht und besitzt den höchsten Glockenturm Mexikos. In Meixko erzählt man sich die Geschichte, dass man bis heute nicht weiß, wie die 8 Tonnen schweren Glocken in den Kirchturm gelangt sind. Da Ingenieure schier zur Verzweiflung getrieben wurden, geht man davon aus, dass es wohl Engel gewesen sein müssen, die die Glocken über Nacht in den Turm getragen haben. So trägt die Stadt den Beinamen Pueble de los Angeles. Die Altstadt gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Puebla wurde schon 1532 gegründet und ist damit eine der ältesten Städte Mexikos.

Puebla hat für Mexiko auch eine große historische historische Bedeutung. 1862 schlug hier die mexikanische Armee die Franzosen während der zweiten französischen Intervention. Jener 5. Mai ist heute ein Nationalfeiertag.

Stolz sind die Einwohne auf die vielen kulinarischen Genüsse, welche von hier ihren Siegeszug antraten. Mole (eine Sauce aus der mexikanischen Küche), der Chiles en nogata (Chilis in Nusssoße) und Chalupas (flache, belegte Maistortillas in Bootform) kommen von hier. Himmliche Kreativität zeigen die Einwohner von Puebla auch bei ihren Nachspeisen.

Japan: Ausreisesteuer wird eingeführt

Japan führt eine Ausreisesteuer einJapan führt eine Ausreisesteuer ein11. April

Touristen werden zukünftig in Japan stärker zur Kasse gebeten. Ab 7. Januar 2019 müssen Reisende eine Ausreisesteuer von 1.000 Yen (rd, 7,55 €) bezahlen, wenn sie das Land per Flugzeug oder Schiff verlassen. Wer sparen will muss also schwimmen.

Von der Steuer ausgenommen sind Kleinkinder bis 2 Jahre und Reisende, die sich weniger als 24 Stunden in Japan aufhalten. 

Sehr lukrativ wird die neue Steuer 2020, wenn Tokio rund 40 Mio. Gäste zu den Olympischen Spielen erwartet.

Frankreich : Bahnreisende benötigen viel Geduld

TGV´s werden wohl in diesem Monat eher selten auf Frankreichs Schienen zu sehen sein.TGV´s werden wohl in diesem Monat eher selten auf Frankreichs Schienen zu sehen sein.10. April

Die Umbaupläne bei der französischen Staatsbahn treffen auf massiven Protest der Angestellten. So werden die Streiks gegen die Pläne der Umstrukturierung der SNCF nach aktuellem Stand den gesamten April über fortgesetzt. Gestreikt wird nach Angaben der Gewerkschaften am 13., 14., 18., 19., 23., 24., 28. und 29. April.

Damit es nicht langweilig wird, gibt´s am 14. April zusätzlich einen Streik bei Air France, bei dem etwa 30 % aller Flüge ausfallen sollen.

Sri Lanka ist neu bei vtours

Negombo - Foto: Amila Tennakoon/FlickrNegombo - Foto: Amila Tennakoon/Flickr10. April

Der Aschaffenburger Reiseveranstalter vtours bietet als neues Reiseziel ab sofort auch Sri Lanka und bietet Freunden der Insel im Indischen Ozean somit zusätzliche Alternativen. Neben traumhaften Stränden und einer üppigen Natur bietet die Insel allen Freunden des Ayurveda ein authentisches Erlebnis dieser alten Naturheilmethode, die man bei vtours zum Beispiel im renommierten Siddhalepa Ayurveda Health Resort am Wadduwa Strand genießen kann. 

Neben luxuriösen Häusern bietet der Veranstalter auch Häuser niedrigerer Kategorien an, die alle durch ihren ganz besonderen Charme überzeugen. So ist das 2,5-Sterne-Hotel J by Jetwing in Negombo mit seiner trendigen, farbfrohen Ausstattung und lediglich 35 Zimmern speziell bei jungen Leuten beliebt.

Das durchgängig warme, tropische Klima macht Sri Lanka zu einem ganzjährigen Reiseziel, wobei bedingt durch den Monsun der Dezember bis März als beste Reisezeit gilt

Hotel J **

7 Ü/F, z. B. 30.05. an MUC ab 670 €

verdi bestreikt Flughäfen

9. April

Morgen wird an vier deutschen Flughäfen gestreiktMorgen wird an vier deutschen Flughäfen gestreiktAn Deutschlands großen Flughäfen geht morgen wahrscheinlich wenig. Die Dienstelistungsgewerkschaft verdi hat ihre Mitglieder zu Streiks aufgerufen. Das Bodenpersonal der Flughäfen Frankfurt, München, Köln und Bremen wird deshalb morgen, 10. April die Arbeit niederlegen.

Es ist mit erheblichen Unregelmäßigkeiten im Flugverkehr zu rechnen. Reisende sollten sich vor Anreise zum Flughafen darüber informieren, ob ihr Flug planmäßig stattfindet.

Die Gewerkschaft fordert 6 % mehr Lohn und beklagt die unfairen Arbeitsbedingungen. So gäbe es 30 % Gehaltsunterschiede wegen Lohndumping, 42 % der Beschäftigten sind befristet eingestellt. 83 % der Beschäftigten empfinden laut verdi nicht als existenzsichernd.

Belgrad: Im Fragezeichen gibt es Gastlichkeit seit fast 200 Jahren

6. April

Foto: Zavod za zaštitu spomenika kulture grada Beograda / WikimediaFoto: Zavod za zaštitu spomenika kulture grada Beograda / WikimediaKafama „?“ heißt das älteste Gasthaus der serbischen Hauptstadt. Die denkmalgeschützte Taverne wurde bereits 1823 im Balkanstil mit einer Holzkonstruktion gebaut un dist heute eines der ältesten Gebäude Belgrads. Dass das Gebäude die Jahrhunderte überlebte, ist vor allem dem Besitzer Mitte des 20. Jahrhunderts zu verdanken, der das Haus in den 1940ern versuchte, zum nationalen Eigentum zu erklären. Schließlich hatte er Erfolg und die Taverne wurde 1946 Kulturdenkmal.

Als typisches Bürgerhaus vom Anfang des 19. Jahrhunderts ist es bis heut weitgehend unverändert erhalten geblieben.

Der Name der Gaststätte wechselte so häufig wie die Besitzer. 1892 wurde ihr der Name „Kod Saborne crkve“ („Zur Kathedrale“) verpasst, was den Stadtoberen und der Kirchenbehörde aber nicht passte. So musste der Name weg und das Restaurant bekam, zunächst nur als vorübergehend geplant, den Namen „?“. Der Name blieb bis heute bestehen. In der Kafama stand ab 1834 das erste Billardspiel Belgrads. Seit dem gleichen Jahr beherbergte das Haus auch den ersten Lesesaal für serbische Zeitungen.

Die Taverne befindet sich in der Kralja Petra Nr. 6. Den Gästen wird traditionelle serbische Küche geboten.

Nicko Cruises geht eher auf Expeditions-Kreuzfahrt

5. April

Bildquelle: nicko cruises Flussreisen GmbHBildquelle: nicko cruises Flussreisen GmbHFluss-Kreuzfahrt-Spezialist Nicko Cruises wird Anbieter von Expeditions-Kreuzfahrten. Dies war bereits bekannt. Die ersten Kreuzfahrten mit der WORLD EXPLORER sollten nach bisheriger Planung im Sommer 2019 stattfinden. Doch nun gibt es schon im Winter 2018/19 zwei Antarktis-Expeditionen.

Möglich wurde dies durch die Zusammenarbeit mit einem der profiliertesten Anbieter von Polar-Kreuzfahrten, Quark Expeditions. Zwei unterschiedliche Routen in der Antarktis mit einer Reiselänge von 14 Tagen stehen den Gästen zur Verfügung.

Auf Zodiac-Ausfahrten, Landgängen und Seekajaktouren erleben die Reisenden die spektakuläre  Eiswelt  hautnah. Zu den beiden von Nicko Cruises vermarkteten Expeditionen wird mindestens ein deutschsprachiges Mitglied Expeditions- und Lektorenteam sein. Englischsprachige Vorträge werden ins Deutsche übersetzt. 

Bildquelle: nicko cruises Flussreisen GmbHBildquelle: nicko cruises Flussreisen GmbHEine der beiden Kreuzfahrten startet und endet im argentinischen Ushuaia. Die WORLD EXPLORER wird die Drake-Passage durchqueren, um dann die Südlichen Shetlandinseln und die Antarktische Halbinsel zu besuchen.

Die zweite Route  beginnt und endet im chilenischen Punta Arenas. Über die Drake Passage geht es diesmal gen King George Island. Vorteil dieser Route ist, dass die Passagiere noch länger auf dem "siebten Kontinent"  verbringen.

Nicht unerwähnt soll bleiben, dass die WORLD EXPLORER auch eine gute Wahl in Sachen umweltverträglicher Reise ist. Das Schiff wurde mit dieselelektrischen Hybrid-Antrieben ausgestattet, was eine fast emissionsfreie und geräuschlose Fahrt durch das eisige Paradies ermöglicht. 

Angebote gern über das Kontaktformular

Kambodscha: Königskritik wird hart bestraft

Der Königliche PalastDer Königliche Palast4. April

Es ist generell zu hinterfragen, ob es sinnvoll ist, als Gast eines Landes die dortigen Würdenträger zu kritisch zu äußern. In einigen Ländern ist dies strafbar. Seit Februar auch in Kambodscha. Der eingeführte Straftatsbestand der Majestätsbeleidigung kann auch schon wirken, wenn man abfällige oder kritische Bemerkungen über die königliche Familie macht. Darauf weist das Auswärtige Amt hin. Geahndet wird die "Straftat" mit Geld- oder Haftstrafe bis zu 5 Jahren. Und man darf sicher sein: So kuschelig wie in einem deutschen Haftraum ist es in Kambodscha nicht. Das Auswärtige Amt bezweifelt außerdem die Rechtstaatlichkeit der dortigen Verfahren. Zugang zu Anwälten ist schwer und teuer. Konsularischer Beistand  oft nur eingeschränkt möglich. Manchmal ist es also gut die eigene Meinung für zu Hause aufzuheben. Wenn man das beherzigt, wird man aber ein freundliches, traumhaft schönes Land kennen lernen. 

Indien: Besuchszeit im Taj Mahal soll beschränkt werden

7 Millionen Menschen besuchen das Taj Mahal jedes Jahr.7 Millionen Menschen besuchen das Taj Mahal jedes Jahr.04. April

Das Taj Mahal ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Asien. Das sorgt für einen täglichen Touristenansturm, dem der alte Palast kaum noch gewachsen ist.

Bis zu 50.000 Touristen pilgern täglich zur prachtvollen Grabstätte der Mumatz Mahal, der großen Liebe des Großmoguls Shah Jahan. Um die Überlastung der Anlage aus dem 17.  Jahrhundert etwas besser in den Griff zu bekommen, soll zukünftig die Besuchszeit auf maximal drei Stunden beschränkt werden. Dafür zahlen ausländische Touristen wie bisher 1.000 Rupien (rund 13.40 Euro). Inder zahlen nur 40 Rupien, was viele Einheimische anzieht. Wer künftig das Taj Mahal länger besuchen möchte wird zusätzlich zur Kasse gebeten. 

Das Taj Mahal steht auf der Welterbeliste der UNESCO.

Rundreise Mogul ****

Beliebte, umfassende Reise inklusive Besuch des Taj Mahal in Agra

Delhi - Varanasi - Khajuraho - Panna Nationalpark - Jhansi - Gwalior - Agra - Fatehpur Sikri - Jaipur - Fort Amber - Pushkar - Mandawa - Delhi

14 Ü/HP, z. B. 12.10. ab FRA - ab 1.804 €

Portugal: Die Algarve bietet Strände für jeden Geschmack

03. April 2018

Die AlgarveDie AlgarvePortugals Algarve bietet die südlichsten Strände Europas. Auf 200 km Länge erlebt der Urlauber verschiedenste Küstenabschnitte, wie alle ihre Reize haben. Dabei wurden die meisten Strände mit der „Blauen Flagge“ der EU ausgezeichnet.

Die Algarve ist eine sehr abwechslungsreiche Region, die für jeden Urlauber die richtige Umgebung für schöne Ferientage bietet. Romantische Buchten, beeindruckende Steilküsten, geheimnisvolle Grotten, Felsstrände und weite Sandstrände wechseln einander ab. An die Strände schmiegt sich das saubere, lauwarme, meist ruhige Wasser. Das milde Klima von 15° C im Winter bis 30° C im Sommer macht die Algarve zu einem Ganzjahres-Reiseziel. Wem das Wasser im Winter zu kalt ist, hat viele Möglichkeiten, sich aktiv zu betätigen.

Viele Strände laden zu verschiedensten Aktivitäten ein. So ist der Strand an der Küste Vicentina ein idealer Spot für Surfer und Bodyboarder. Die Stadt Odeceixe bietet zum einen Strand am Atlantik, an dem man hervorragend Surfen kann.

Wer ideale Bedingungen für Wassersport sucht, ist beispielsweise auf der Insel von Tavira richtig. Hier findet man neben einem Strand mit einer riesigen Sandfläche Tretboote, Doppel- und Einerkanus, Bananenboot-Fahrten, Wasserski, Surf-Bikes, Windsurfing und organisierte Bootstouren.

Strände für die ganze Familie sind zahlreich vorhanden. Neben der Sauberkeit von Ständen und Wasser überzeugt die Algarve mit einer guten Infrastruktur, genug Sand für den Bau mächtiger Sandburgen, natürliche Schwimmbäder zum Schwimmen lernen und exzellente Vergnügungsmöglichkeiten für Jung und Alt. Lagos ist sicher einer der vielseitigsten Orte an der Algarve. Bizarre Felslandschaften sind hier ebenso zu finden wie lange Strände in einer schützenden Bucht. Es gibt fantastische Grotten, die von Familien mit Booten „entdeckt“ werden können. Albufeira bietet eine große Auswahl fantastischer Strände.

Auch FKK-Anhänger kommen an der Algarve auf ihre Kosten. Gleich drei der insgesamt nur sieben portugiesischen FKK-Strände befinden sich an der Algarve. Der Praia do Barril nahe Tavira gehört dazu und überzeugt wegen seines ruhigen Wassers und des sauberen Sands.

Wer mit Handicap anreist, wird an der Algarve auch fündig. 2016 wurden 47 Strände mit dem Prädikat „Barrierefreier Strand - Strand für alle ausgezeichnet.

Victoria Sports & Beach Hotel ****

Apartmenthotel in Albufeira, rd. 800 m vom Strand. Abwechslungsreiches Sportangebot:
Tennis, Paddelplätze, Fußballplatz, Fitnessraum, mehrere Sportbahnen. Golfplätze in der Nähe.
Das Hotel verfügt über ein Restaurant, eine Bar, einen schönen Pool und einen Whirlpool.

7 Ü/HP, z. B. ab 24.05. ab TXL ab 514 €

 

Visafreier Schnupperaufenthalt in China - so funktioniert es

28. März

Wer einen Transitaufenthalt einem der Flüghäfen ChangchaChangcha, Chengdu, Chongqing, Dalian, Guilin, Harbin, Kunming, Qingdao, Shenyang, Wuhan, Xi’an oder Xiamen hat, der 72 Stunden nicht überschreitet, kann sich seit einiger Zeit visafrei in den genannten Orten aufhalten. Voraussetzung ist lediglich, dass man das Ticket des Anschlussfluges sowie ein ggf. nötiges Visum für das Drittland vorlegen kann.  Das Ziel muss sich dann außerhalb China befinden. Generell ist zu beachten, das für alle direkten Flüge nach China, ohne Weiterflug in ein Drittland weiterhin Visapflicht besteht. Die Visa müssen vor der Reise bei der chinesischen botschaft in Deutschland beantragt werden. 

In der Yangtze-Delta Region, Peking-Tianjin-Hebei und die Provinz Guangdong können sich Transitreisende sind bis zu 144 Stunden visafrei aufhalten. Weitere Auskünfte gewährt das Auswärtige Amt auf seiner Internetseite

Neue Streiks bei Air France

Am Karfreitag werden bei Air France viele Flugzeuge am Boden bleiben.Am Karfreitag werden bei Air France viele Flugzeuge am Boden bleiben.28. März

Air France stehen neue Streiks ins Haus. Die Gewerkschaften haben sich den Karfreitag, 30. März, herausgesucht.

Die Airline rechnet mit Flugausfällen und bietet allen Passageiren, die am 30. März mit Air France oder Joon fliegen wollten, eine kostenlose Umbuchung auf einen anderen Termin bis 5. April an, Wer seinen Flug auf eine spätere Zeit umbuchen möchte, erhält einen Gutschein, der ein Jahr gültig ist. 

Sollte es in den kommenden tagen keine Einigung im Konflikt zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften geben, haben die Arbeitnehmervertreter für den 3. und 7. April weitere Streiks angekündigt. Die Konzern-Schwestern KLM und Hop sind vom Streik nicht betroffen. 

Nordland: Hurtigruten verliert ihr Monopol

2021 verliert Hurtigruten ihr Monopol auf der Postschifflinie2021 verliert Hurtigruten ihr Monopol auf der Postschifflinie26. März

Auf der norwegischen Postschiffroute entlang der norwegischen Westküste gibt es bald Wettbewerb, die Norwegische Regierung hat die Linie aufgeteilt.

So wird neben der seit 125 Jahren auf der Route zum Nordkap verkehrenden Hurtigruten ab 2021 eine zweite Reederei zum Zuge kommen. Die im norwegischen Fosnavåg ansässige Havilia Kystruten wird mit 4 Schiffen Konkurrenz zu den dann noch sieben Hurtigruten-Schiffen bieten.  Ein Schlag für die Traditionsreederei, der wohl strukturelle Änderungen ins Haus stehen dürften. 

Für Havilia Kystruten ist Personenschifffahrt etwas gänzlich neues. Bisher ist die Reederei ausschließlich im Offshore-Geschäft tätig. Die nötigen neuen Schiffe kann man aber in der Unternehmensgruppe bauen, denn dazu gehört auch die Werft Havyard. Die neuen Schiffe sollen jeweils Platz für 700 Passagiere bieten und über moderne Flüssiggas- oder Hybrid-Antriebe verfügen. So können die Schiffe auch den Geiranger- oder Trollfjord anfahren, für die zukünftig Emissionsbeschränkungen  gelten. 

Natürlich wird auch Hurtigruten nicht untätig bleiben. Aktuell entstehen beispielsweise zwei neue Expeditionsschiffe, eine Sparte in der sich Hurtigruten in den vergangenen Jahren viel Renommee verdient hat.

Klassische Postschiffroute Bergen - Nordkap - Bergen

Mit der MS Midnatsol

11 Ü/VP, Verschiedene Termine im Frühjahr/Sommer

ab 1929.00 €

 

Neue Unruhen in Katalonien

26. März

Nachdem der ehemalige katalanische Präsident Carles Puigdemont am Wochenende in Deutschland aufgrund eines europäischen Haftbefehls festgenommen wurde, kam es in Katalonien zu Demonstrationen, die zum Teil in gewaltsamen Auseinandersetzungen endeten. Das Auswärtige Amt rät, Demonstrationen und größere Menschenansammlungen zu meiden und den Anweisungen von Sicherheitskräften Folge zu leisten.

MSC Kreuzfahrten : Virtuelle Assistenten machen das Bordleben angenehmer

23. März

Bild: MSC CruisesBild: MSC Cruises"Alexa, bestelle mir einen Tee!" - Das geht auch bald auf einer MSC Kreuzfahrt. Die italienische Reederei will auf der neuen MSC Bellissima jede Kabine mit einem virtuellen Assistenten im Alexa-Stil ausstatten. WIe die Assistentin dann bei MSC heißt, ist aber noch nicht bekannt. Der neue digitale Service wurde in Zusammenarbeit mit HARMAN, einer Tochter von SAMSUNG, entwickelt. 

Die MSC Bellissima wird aktuell auf der französischen STX Werft gebaut und soll am 2. März 2019 in Southampton getauft werden. HARMAN ist Bestandteil des digitalen Innovationsprogramms "MSC for me" an dem 11 Wissenschaftler mitarbeiteten, darunter Verhaltensforscher und Experten für digitale Technologien.

HARMAN wird  sieben Sprachen verfügbar sein: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, brasilianisches Portugiesisch und Mandarin. Aktuelle Planungen sehen vor, auch die bestehende Flotte mit dem neuen virtuellen Assistenten nachzurüsten. Das System ist nur ein Teil des MSC "Smart-Ship"-Konzepts. Dazu gehören auch die MSC for Me-App, ein vernetztes TV-Gerät auf der Kabine und interaktive Informationsbildschirme auf dem Schiff. MSC for Me wurde erstmals auf der MSC Meraviglia, dem mehrfach ausgezeichneten Schwesternschiff der Bellissima, präsentiert.

Die Bellsissima wird ihre erste Sommersaison im westlichen Mittelmeer verbringen, bevor sie im Winter im Arabischen Golf kreuzt.

Highlights im Mittelmeer ab/bis Genua

mit dem neuen Flaggschiff MSC Bellissima

7 Ü/VP im April 2019 ab 699 Euro pro Person

Malediven - Ausnahmezustand aufgehoben

22. März

So paradiesisch sind die Malediven für die Einheimischen seltenSo paradiesisch sind die Malediven für die Einheimischen seltenDie politische Lage auf den Malediven hat sich laut Auswärtigem Amt wieder entspannt. Die Regierung hat den Ausnahmezustand aufgehoben,. Der Notstand wurde infolge gewaltsamer Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Polizei vor 45 Tagen ausgerufen und betraf vor allem die Haupstadt Malé. Urlaubern, welche Malé besuchen wollen, rät das Auswärtige Amt zu Vorsicht und zum Verfolgen der aktuellen Nachrichtenlage. Urlauber, die ihre Ferien in einem der Resorts auf den Inseln verbringen, werden in aller Regel direkt vom Flughafen in die Feriengebiete gebracht und kommen mit den einheimischen Problemen nicht in Berührung.

Die Bevölkerung lebt oft in in einer schwierigen sozialen Lage. Nur wenige profitieren vom Tourismusboom in der Inselrepublik.

Holiday Island Resort & Spa ****

Das Resort liegt in einem der besten Tauchreviere weltweit

7 Ü/HP, z. B. 29.05. ab FRA ab 1151 €

Namibia: Air Namibia bietet Kombitickets an

22. März

Lüderitz - Foto: Eric Bauer / FlickrLüderitz - Foto: Eric Bauer / FlickrUm einige vom Tourismus bisher weniger berücksichtigte Regionen zu fördern, haben der Namibia Tourismus Board und Air Namibia spezielle Kombi-Tickets eingeführt. neben dem Flug von Frankfurt nach Windhoek beinhalten sie auch Inlandsflüge in drei interessante Regionen des südwestafrikanischen Landes. Dabei schließt der Ovamo Travel Pass einen Flug nach Ondangwa im kulturreichen Norden ein. Mit dem Kaza Travel pass kommt man nach Rundu und Katima Mulilo im wasserreichen Nordosten. Der Lüderitz Travel Pass bietet eine gute Möglichkeit die Küstenregion im Südwesten Mamibias kennenzulernen. 

The Nest **** Lüderitz

Wenige Minuten vom Zentrum an einem kleinen Strand gelegenen.

Beliebtes Restaurant, Bar, Pool 

3 Ü/F im Mai ab 132 € p. P.

BGH: Nicht erstattbare Stornos rechtmäßig

22. März

Alles richtig gemacht: LufthansaAlles richtig gemacht: LufthansaWenn man ins BGB schaut, könnte man schon manchmal die Frage aufwerfen, warum beispielsweise Fluggesellschaften bei stornierten Verträgen (zum Beispiel infolge der Krankheit von Reisenden) den kompletten Flugpreis einbehalten dürfen, selbst wenn die Airline Ersatz für die stornierten Kunden gefunden hat.

In seinem Urteil  X ZR 25/17 entschied der Bundesgerichtshof in einem Fall bei dem sich Fluggäste bewusst für den günstigsten Economy-Tarif der Lufthansa, Economy light, entschieden hatten. Es sei durchaus angemessen, für einen niedrigeren Preis ein höheres Risiko tragen zu müssen. Schließöich bietet die Airline mit dem Tarif Economy Flex auf einen Tarif an, bei dem abzüglich einer Aufwandspauschale der Flugpreis erstattet wird. Da die Kunden diese Option nicht wählten, hat Lufthansa nach Ansicht der Richter korrekt gehandelt und nur Steuern und Abgaben zurückgezahlt.  Die Richter merkten außerdem an, dass die Kunden das Kostenrisiko infolge einer notwendigen Stornierung durch eine Reiserücktrittskostenversicherung deutlich reduzieren hätten können. 

Hamburg hat ein neues Luxushotel

Das neue The Fontenay Hamburg liegt idyllisch an der AußenalsterDas neue The Fontenay Hamburg liegt idyllisch an der Außenalster20. März

An der Außenalster hat dieser Tage das "The Fontenay Hamburg" eröffnet. Für die Gestaltung des luxuriösen Hauses zeichnete Hamburgs Stararchitekt Jan Störmer verantwortlich. Die innovative, skulpturale Formgebung machte es möglich, dass viele der 130 Zimmer und Suiten einen fantastischen Blick auf die Außenalster gewähren. 

Das Hotel will Abbild des modernen Hamburgs sein und Urbanität, Natur sowie Moderne zu einem individuellen und außergewöhnlichen Stil verbinden. Zu den Highlights des Hauses zählen das 27 Meter hohe Atrium, ein verglaster und begrünter Patio, das Gartenrestaurant sowie ein Gourmetrestaurant, das vom jungen Sternekoch Cornelius Speinle geleitet wird und einen spektakulärem Panoramablick über Hamburg bietet. Den bietet auch die lichtdurchflutete Bar auf dem Dach des Hauses. 

Neue Maßstäbe soll auch das 1.000 qm große Spa setzen. Herzstück sind Innen und Außenpool mit einer atemberaubenden Terrasse in der 6. Etage.  Das hoteleigene Fitnessstudio verfügt über modernste Geräte. Für ein wohltuendes Wellnesserlebnis sorgen Sauna, Dampfbad und verschiedene Behandlungssuiten. 

The Fontenay *****

2 Ü/F im Juni ab 375 €

Nepal: Fragile Sicherheitslage

Das Leben der Einheimischen ist oft hart.Das Leben der Einheimischen ist oft hart.20. März

Für Alpinisten ist Nepal ein Paradies. Allein acht Achttausender kann man hier besteigen.  Weitere 36 Berge ragen mindestens 7.000 m in die Höhe. Kein Wunder, dass Nepal in jedem Jahr von zhalreichen Bergsteigern besucht wird. 

Für die Bevölkerung ist Nepal eher kein Paradies, zumindest für die etwa 70 % die zu den "Unberührbaren", der untersten Kaste im Land, gehören und deren Rechte im Vergleich zu den anderen Kasten eingeschränkt sind. Es gibt ein hohes Bildungs- und Wohlstandsgefälle. Viele Nepalesen sind aber schon lange nicht mehr bereit, die Ungerechtigkeit im eigenen Land hinzunehmen. Es kommt immer wieder zu Streiks und Demonstrationen. Bisher hat dies das Land aber nicht wirklich gerechter gemacht. Auch aus verfassungsmäßig garantiertem Gleichberechtigung von Frauen wird in der Wirklichkeit gnadenlose Unterdrückung und Ausbeutung. Immer noch ist es in Nepal nicht selten, dass Mädchen verkauft werden und beispielsweise in indischen Bordellen landen. 

Der Widerstand gegen diese Ungerechtigkeiten wächst. Inzwischen operiert auch eine Terrororganisation im Land, die mit Anschlägen auf Unternehmen, Schulen aber auch die Chandragiri-Seilbahn, die von Touristen gern besucht wird, droht. Das Auswärtige Amt rät bis auf Weiteres, die Seilbahn nicht zu nutzen und ansonsten im Kathmandutal sehr vorsichtig zu sein. 

Sollte man überhaupt in ein solches Land reisen? Eine schwierige Frage. Auf der einen Seite ist der Tourismus die wichtigste Einnahmequelle für ein durch und durch korruptes Staatswesen, auf der anderen Seite trifft das Ausbleiben von Touristen wahrscheinlich am meisten die Ärmsten, die als Gepäckträger, Zimmermädchen und andere touristische Dienstleister arbeiten. Diese Menschen währen wahrscheinlich die Opfer eines ausbleibenden Tourismus was zeigt, die Terroristen haben auch nicht unbedingt Sympathien für die Unterdrückten.

Himmelfahrt im Salzburger Land

19. März

Krimmler WasserfälleKrimmler WasserfälleWunderbare Frühlingsluft in den Bergen. Wer den Brückentag zu Himmelfahrt freinimmt, hat vier zusammenhängende Tage, um beispielsweise die frischen Düfte des Frühlings in den Alpen zu genießen. Die Vögel singen, das junge Laub raschelt, die Natur treibt ihr buntes Blütenspiel. In Krimml gibt es dazu noch das Rauschen der berühmten Wasserfälle und die passende preiswerte Unterkunft.

Das Klockerhaus mit seinem Gästehaus Edelweiß ist ein ruhig gelegenes Ferienhotel mit gemütlicher Atmosphäre und einem einmaligem Blick auf die Krimmler Wasserfälle. Die Freizeit kann man mit schönen Wanderungen in der herrlichen Bergwelt des Nationalparks Hohe Tauern genießen. Zum Hotel gehören ein Restaurant, ein Café, und die Terrassen Lounge vor dem Haus. Der großzügig angelegte Garten bietet einen schönen Natur-Badeteich und eine Liegewiese, um die ersten wärmenden Sonnenstrahlen zu genießen. 

Gäste des Gästehauses (80 m vom Klockerhaus) können alle Einrichtungen des Hotels mitnutzen. Dazu gehören auch der Wellnessbereich, der Fitnessraum und das Spielzimmer mit Sony-Playstation.  Ein wechselndes Unterhaltungsprogramm mit z. B. Diavorträgen, Wanderungen, Konzerten (teilw. geg. Gebühr) sorgt für Abwechslung. Für Kinder gibt es einen Abenteuerspielplatz mit Streichelzoo und Kindermenüs.

Klockerhaus mit seinem Gästehaus Edelweiß ****

3 Ü/HP zu Himmelfahrt ab 150 € / Person

Keine Glimmstengel mehr bei KLM

Zollfreie Zigarretten gibt´s bei KLM bald nicht mehr.Zollfreie Zigarretten gibt´s bei KLM bald nicht mehr.19. März

Die niederländische Fluggesellschaft KLM wird ab 1. Juli an Bord keine zollfreien Zigaretten mehr verkaufen. Begründet wird dies damit, dass KLM für Gesundheit und Sportlichkeit stehe und der Verkauf von Zigaretten nicht in dieses Bild passe. 

Einen modernen, neuen Weg geht die Airline schon seit Anfang des Jahres bei ihren Pilotinnen und Piloten: Zur Uniform gehört nun keine Kopfbedeckung mehr.

JT Touristik vor Restart

16. März

Der Berliner Reiseveranstalter JT Touristik startet am 22. März ein neues Kapitel. Unter dem Dach der Lidl Digital International GmbH startet der im herbst 2017 in Insolvenz gegangene Reiseveranstalter neu.

Dabei setzt das Unternehmen auf ein interessantes Portfolio aus Last-Minute- und Pauschalreisen sowie aus Hotel-Specials weltweit. Besonders auffällig ist, dass die Berliner ein sehr kundenfreundliches Produkt planen. So ist die Anzahlung auf 20 % des Reisepreises begrenzt. Die Restzahlung wird erst 30 Tage vor Reisebeginn fällig. In den Flugreisen ist meist 20 kg Freigepäck enthalten. Nur bei TUIfly sind es die dort üblichen 15 kg. Auch der Hoteltransfer und Reiseleitung ist bei den Reisen enthalten. Nur Städtereisen sind dabei ausgenommen. 

Bei den Zielgebieten findet man viel Altbekanntes wieder. Hauptziele Spanien, die Türkei, Griechenland und die Destination, mit der JT groß geworden ist: Die Vereinigten Arabischen Emirate. Außerdem soll es ein großes Angebot an Städtereisen und erdgebundenen reisen in Deutschland geben. 

Auch bei der Visumsbeschaffung genießt man Vrteile. Der JT-Partner Visumspoint gewährt bei JT-Reisen 15 % Ermäßigungen auf seinen Visumsservice. 

Das Angebot ist ab 22. März auch bei ANAX Travel buchbar.

Austrian Airlines: Betriebsversammlung, die Zweite

15. März

Nachdem die für den 6./7. März geplante Betriebsversammlung wegen der Krankheit des Betriebsratsvorsitzenden ausfallen musste, soll sie nun am 22. März stattfinden, meldet das Portal "Gloobi" unter Berufung auf die Gewerkschaft. Es ist mit Unregelmäßigkeiten im Flugverkehr zu rechnen. Am ursprünglichen Termin wurden zahlreiche Flüge abgesagt. Das diesmalige Ausmaß ist aktuell nicht bekannt.

Helsinki: Neue Finnair-Verbindung ab Stuttgart

HelsinkiHelsinki15. März

Finnair baut ihr Angebot in Deutschland aus und fliegt ab 23. April täglich von Stuttgart nach Helsinki. Von hier haben Fluggäste Anschluss an das weltweite Angebot der Finnen.

Neben Stuttgart fliegt Finnair auch von Frankfurt, München, Düsseldorf, Berlin und Hamburg in die finnische Hauptstadt. 

Mauritius: Tag der offenen Tür gibt Einblick in die Kultur der Insel

15. März

Bras d'Eau National Park - Bild: Abu Shawka / WikimediaBras d'Eau National Park - Bild: Abu Shawka / WikimediaMauritius veranstaltet am 18. April einen Tag der offenen Tür. An diesem Tag lohnt es sich besonders auf Entdeckungstour zu gehen, denn in den Kulturerbestätten und Denkmälern werden kostenlose Flührungen angeboten. 

Mit dabei ist unter anderem Aapravasi Ghat, ein Lager, in dem bis zu 450.000 Inder untergebracht wurden. Das Lager diente als Zwischenstation für Schuldknechte, die ihre Arbeit auf Zuckerplantagen verrichteten, nachdem die Sklaverei abgeschafft wurde. Für die UNESCO ist Aapravasi Ghat Zeugnis einer der größten Migrationen der Geschichte, weshalb das Lager auf der UNESCO Weltkulturerbe-Liste steht. Die Inder stellen heute übrigens die Mehrheit auf der Insel. Der Ankunft der ersten Kontraktarbeiter am 2. November 1834 wird heute auf Mauritius als Feiertag gedacht. 

Mit dabei ist auch der Bras d’Eau National Park im Nordosten der Insel, der bisher vom Massentourismus  weniger betroffen ist als der bekanntere Black River Gorges National Park. Im Bras d’Eau National Park leben noch einige seltene Vogelarten. Insgesamt leidet die Natur aber darunter, dass zum Zwecke der Zuckergewinnung fast alles ursprüngliches Gehölz gerodet wurde. Im Nationalpark kann man noch die ursprüngliche Artenvielfalt erleben. So gibt es hier auch noch Mangroven-Sümpfe. Wanderungen und Vogelbeobachtungen in einer intakten Natur kann man fast nirgends auf Mauritius so gut erleben, wie im Bras d’Eau National Park.

Le Palmiste Resort & Spa ***

Schöne, kleine Anlage nicht weit vom Strand. 

Pool, Bar, Restaurant, Spa (kostenpflichtig) 

Familienzimmer, Spielplatz, Miniclub

7 Ü/HP, z. B. 15.04. ab HAM 

Airport München: Das größte Passagierflugzeug der Welt hautnah

Der A380 von Lufthansa - ab Ende März auch ab München.Der A380 von Lufthansa - ab Ende März auch ab München.14. März

Er ist das größte Passagierflugzeug der Welt, der A380 . Anlässlich der Stationierung von fünf Airbus A380 durch die Lufthansa, wird der Airport München eine spezielle Aktionswoche rund um den Riesenvogel veranstalten.

Vom 21. bis 28. März gibt es täglich von 11 bis 17 Uhr Special-Touren auf dem Vorfeld, eine A380-Rally sowie ein Gewinnspiel, bei denen die Besucher dem Flugzeug näher kommen. Höhepunkt ist am Sonntag, 25. März, der Familientag, an dem es weitere interessante Angebote und Aktionen für die ganze Familie gibt. 

Beim "Meet the Crew" haben beispielsweise kleine Piloten der Zukunft die Möglichkeit, ihren großen Vorbildern Fragen zu stellen. 

Das komplette Programm und weitere Informationen gibt es hier

Frankreich: Streiks drohen in der kommenden Woche

In Frankreich wird mal wieder gestreikt.In Frankreich wird mal wieder gestreikt.14. März 

Gleich mehrere Streiks könnten in der kommenden Woche den Reiseverkehr in Frankreich behindert. Betroffen werden vor allem der 22. und 23. März sein. Unter anderem soll bei Öffentlichen Dienst gestreikt werden, was zu Ausfällen und Verspätungen bei der Eisenbahngesellschaft SNCF führen dürfte, Der Ausstand ist vom 21. März, abends, bis 23. März, morgens, geplant. Am 22. März wollen auch die Fluglotsen streiken, während Air France-Billig-Tochter Hop am 22. und 23. März bestreikt wird. AIr France selbst soll "nur" am 23. März am Boden bleiben. Reisende informieren sich am Besten bei den Dienstleistern selbst über das Ausmaß der Unregelmäßigkeiten. 

Mexiko : Sicherheitslage verschlechtert sich

12. März

Mexikos Sicherheitslage verschlechtert sich zusehends Mexikos Sicherheitslage verschlechtert sich zusehends Seit einiger Zeit weist das Auswärtige Amt reisende darauf hin, dass sich die Sicherheitslage in Mexiko stetig verschlechtert. Gewaltdelikte aufgrund der hohen Alltagskriminalität im Zusammenhang mit der Organisierten Kriminalität (Raubüberfälle,  Entführungen, Tötungsdelikte, Racheakte) finden zunehmend auch an zentralen Orten am helllichten tag statt, schätzt das Auswärtige Amt in seinen Reisehinweisen ein. 

Teilweise blockieren Demonstranten Hauptverkehrswege mit Barrikaden, welche dann von den Sicherheitskräften gewaltsam beseitigt werden. 

Wegen der Präsidentschafts-, Kongress- und Gouverneurswahlen am 1. Juli 2018 wird mit einem weiteren Anstieg der Gewalt gerechnet. 

Die fragile Sicherheitslage ist inzwischen auch in bisher als recht ruhig eingeschätzten Urlaubsgebieten angekommen. So kam es am 1. Februar zu einer Explosion auf einer Fähre zwischen Playa del Carmen und Cozumel. Unter den 20 Verletzten waren auch ausländische Touristen. Am 1. März gab es auf einer anderen Fähre der gleichen Gesellschaft erneut eine Explosion. Die Hintergründe sind unklar. Die USA warnen aktuell vor der Nutzung mexikanischer Fähren. 

Australien, Tasmanien: 4-Sterne-Hotel am Nationalpark Cradle Mountain-Lake St. Clair und Dove Lake 

Cradle MountainCradle Mountain12. März

Cradle Mountain Hotel ****

Wenige Minuten vom Besucherzentrum des Nationalparks Cradle Mountain-Lake St. Clair und Dove Lake

Das stylische und rustikale Hotel befindet sich mitten in der tasmanischen Wildnis und bietet zwei Restaurants, einer Bar, Lobby, WLAN (gegen Gebühr), Wäscheservice (gegen Gebühr), Parken. 

Für Kinder gibt es Ermäßigungen.

5 Ü/F im November ab 514 €

Allgäu: Neues Center Parcs-Anlage öffnet im Oktober

12. März

In Leutkirch im Allgäu entsteht gerade eine Center Parcs-Anlage. Foto: Tilman2007 / WikimediaIn Leutkirch im Allgäu entsteht gerade eine Center Parcs-Anlage. Foto: Tilman2007 / WikimediaCenter Parcs eröffnet im Oktober eine neue Anlage in Leutkirch im Allgäu.

Dabei gibt es in der familienfreundlichen Anlage ein riesiges Aktivitätenangebot für jedes Alter. Kinder werden sich u. a. auf die Indoor-Spielwelt BALUBA und den Kinderbauernhof freuen. Außerdem erwartet die aktiven Gäste ein Hochseilgarten. Für Badespaß zu jeder Jahreszeit garantiert das tropische Badeparadies Aqua Mundo. Im Dezember 2018 wird ein separater Spa- & Country-Cluib eröffnet. 

Übernachtet wird in luxuriösen, behutsam in die Natur integrierten Ferienhäusern. Im tropischen Market Dome findet man auch die facettenreiche Region mit Geschäften, Restaurants sowie Brauhaus mit Biergarten wieder. 

Lyon: 2 Ü/F im Juni ab 76 €

LyonLyon10. März

Verkehrsgünstig gelegenes Stadthotel mit Studios und Appartments im Geschäftszentrum der Stadt.

Die Zimmer verfügen auch über eine Kochnische.
Im Hotel gibt es rollstuhlgerechte Einrichtungen.

2 Ü/F im Juni

Kreuzfahrt-Schnäppchen: 6 Tage Mittelmeer in Balkon-Kabine ab 425 €

PalermoPalermo10. März

Kreuzfahrt mit der MSC Divina von Genua nach Valencia: ab 16.06. 5 Ü/VP in einer Balkonkabine

Route: Genua - Civitavecchia / Rom - Palermo - Cagliari - Palma - Valencia

ab 16.06. 5 Ü/VP in einer Balkonkabine

Schweden eröffnet 30. Nationalpark

9. März

Bild: Jacek Lesniowski /WikimediaBild: Jacek Lesniowski /WikimediaAm 25. Mai wird der See Åsnen 30. Nationalpark Schwedens. Der See bietet eine einzigartige Inselwelt mit alten, teilweise unberührten Buchenwäldern und einem reichen Vogelleben. Die småländische Wald- und Seenlandschaft zählt zu den wertvollsten und sehenswertesten Naturgebieten Schwedens. 

Zum Nationalpark gehören unbewohnte Inseln, große Wasserflächen des Sees sowie Uferzonen und Halbinseln auf dem Festland, das gut zugänglich ist. Die Inselwelt im westlichen Teil des Sees Åsnen hinterlässt den Eindruck einer unberührten Wildnis, was für diesen Teil Schwedens sehr ungewöhnlich ist. Der See mit seinen insgesamt über 1000 Inseln ist Lebensraum für Prachttaucher, Fischadler und Seeadler sowie viele andere Vogelarten.

Der Nationalpark hat zwei Eingänge. Der erste bei Sunnabron bietet einen barrierefreien Weg durch den Urwald zu einem Windschutz am Seeufer mit Steg, wo sich ein weiter Blick auf die Inselwelt öffnet. Der zweite Eingang befindet sich am sagenumwobenen Trollberg.

Auch kulturell ist die Gegend interessant. So findet man am Südufer des Sees uralte Streuobstwirsen. Im Norden empfängt ein altes vorindustrielles Eisenschmelzwerk seine Gäste. 

Flugverspätungen: EuGH stärkt Passagierrechte

8. März

EuGH stärkt Rechte für FlugreisendeEuGH stärkt Rechte für FlugreisendeDer Europäische Gerichtshof hat die Rechte von Passagieren bei Flugverspätungen gestärkt.

Demnach kann der Passagier Entschädigungen für Verspätungen von Flügen wahlweise am Abflug oder Ankunftsort gelten machen kann. Im verhandelten Fall (Az. C-274/16, C-447/16 u. C-448/16) ging es darum, ob deutsche Fluggäste eine Entschädigung von Deutschland aus auch gegen die spanische Fluggesellschaft geltend machen, die den ersten, innerspanischen Flug durchgeführt hat. Der Flug verspätete sich, so dass die Passagiere den Weiterflug verpassten. 

Das Amtsgericht Düsseldorf und der Bundesgerichtshof riefen nach der Klage der Reisenden den EuGH an, um zu klären, ob die überhaupt zuständig seien. Ein Passagier darf also eine Fluggesellschaft, die ihren Sitz in der EU hat auch am Reiseziel, hier also in Deutschland, verklagen. Der Europäische Gerichtshof hat den Verbraucherschutz damit deutlich gestärkt.

Condor: Mehr Ferienflüge für die Schweiz dank Laudamotion

7. März

Ferienflieger Condor verbreitert das Angebot an Ferienflügen aus der Schweiz. Möglich wird dies durch das Angebot zusätzlicher Flüge des Niki-Nachfolgers Laudamotion. Dadurch werden ab Basel und Zürich insgesamt neun neue Ferienziele bei Condor buchbar. 

Von Basel wird Laudamotion täglich nach Palma de Mallorca und zweimal pro Woche nach Heraklion (Kreta) fliegen. 

Zürich wird mit Mallorca, Ibiza, Fuerteventura, Lanzarote, Korfu, Kreta, Rhodos, Sardinien und Kalabrien verbunden. 

Italien: Fluglotsen streiken

In Italien wird gestreiktIn Italien wird gestreikt6. März

Wer am 8. März von oder nach Italien fliegen will, sollte sich auf einige Unregelmäßigkeiten einstellen. Die Fluglotsen wollen an diesem Tag zwischen 13 und 17 Uhr streiken. In Rom-Fiumicino soll der Ausstand sogar von 10 bis 18 Uhr dauern. Interkontinentalflüge werden voraussichtlich nicht betroffen sein. Ansonsten ist mit erheblichen Beeinträchtigungen im Flugplan zu rechnen. 

Nach Flixbus nun auch Flixtrain

6. März

Nachdem Flixbus im Fernbusverkehr die Nummer 1 Europas geworden ist, gilt es neue Ufer anzusteuern. So kommt aus dem Hause FlixMobility nun auch Flixtrain. Gestartet wird mit zwei Strecken. Von Stuttgart geht es dabei über Frankfurt und Hannover nach Berlin. Eine zweite Route führt von Köln, Düsseldort und Essen nach Hamburg. Tickets gibt es ab 9,99 €.

Sri Lanka: Ausnahmezustand ausgerufen

6. März

Sri Lankas Regierung hat wegen religiöser Auseinandersetzungen zwischen Buddhisten und Muslimen für 7 Tage den Ausnahmezustand ausrufen. Man will so die Ausbreitung des Konflikts über den Unruhe-Distrikt Kandy hinaus verhindern. 

Es wird geraten, sich strikt an die Anweisungen der Sicherheitskräfte zu halten, sich regelmäßig über die aktuelle Lage zu informiren sowie Kundgebungen und andere Menschenansammlungen zu meiden. Das Auswärtige Amt hat keine Reisewarnung erlassen. In den Urlaubsgebieten ist aktuell ruhig.

Curacao: Neues Ziel bei Condor

5. März

WillemstadWillemstadCondor fliegt ab 6. November einmal wöchentlich von Frankfurt nach Curacao, eine Insel die zum Königreich der Niederlande gehört. Wichtig für die Einreise ist, dass man hier trotz der Zugehörigkeit zum Königreich einen Reisepass benötigt. Währung ist auch nicht der Euro, sondern der Antillen-Gulden.

Einer der großen Vorteile der Insel ist die Lage "unter dem Winde". Tropenstürme sind dadurch sehr selten. In Deutschland ist die Insel als Urlaubsziel noch recht unbekannt, dabei lockt Curacao mit einem weltbekannten Tauchrevier, das eine wunderbare Unterwasserwelt präsentiert. Auch einige Schiffswrack sind für Taucher und teilweise sogar für Schnorchler leicht erreichbar. 

In der Hauptstadt Willemstad gibt es noch zahlreiche niederländische Kolonialbauten, weshalb die vier Innenstadtviertel auf der UNESCO-Weltkulturerbe-Liste stehen.

Livingstone Jan Thiel Resort ***

Familienfreundliche Bungalowanlage in landestpyischer Architektur, umfangreiches Kinderprogramm

7 Ü/HP, z. B. im November ab 588.00 €

Frankreich: Eisenbahner streiken

5. März 

Stillstand gibt´s in Frankreich am 14. MärzStillstand gibt´s in Frankreich am 14. MärzWer am 14. März in Frankreich mit dem Zug unterwegs sein will, muss viel Geduld mitbringen. Die französischen Eisenbahner haben für diesen Tag einen Streik ausgerufen, dessen Ausmaß aktuell noch nicht  absehbar ist. So ist noch nicht klar, ob auch der TGV an Frankfurt bzw. München und der Thalys betroffen sein werden. 

London: Flughafenzubringer zum Airport Gatwick macht Pause

1. März

Am 4. und am 11. März gibt es keine direkte Zugverbindung zwischen Londons Innenstadt und dem Airport Garwick . Der Grund: Bauarbeiten. Die Züge fahren nur bis Redhill. Von dort muss man n einen Busumsteigen. Die Anreise zum Flughafen könnte sich also etwas verlängern. 

Ryanair mit neuen Verbindungen ab Deutschland

1. März

EdinburghEdinburghDer irische Billigflieger Ryanair hat weitere neue Strecken für deutsche Reisende angekündigt.  Das schottische Edinburgh wird bei dem Winter-Flugplan 2018/19  sechsmal pro Woche von Berlin-Schönefeld und zweimal wöchentlich von Memmingen aus angeflogen. 

Ebenfalls ab dem Winterflugplan fliegen die Iren außerdem zweimal pro Woche von Köln nach Palermo sowie von Baden-Baden nach Cagliari.