Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Märkte am 18. Dezember

Veröffentlicht am 18.12.2018

Erneut konnte die Wall Street die leicht freundlichen Vorgaben aus Asien und Europa nicht fortführen. Wieder ging es zunächst nach unten. Die übergeordnete Stimmung bleibt von der Angst vor einer nachlassenden Konjunktur geprägt. Heute gab es dafür neue Anzeichen. Der ifo-Geschäftsklimaindex gab weiter nach. Gute Immobiliendaten aus den USA spielten kaum eine Rolle. Ansonsten schauen die Marktteilnehmer bereits mit Spannung auf die morgige Zinsentscheidung der Fed. Besonders der Zinsausblick wird Beachtung finden. Dass die Fed eine Pause in ihrem Zinserhöhungszyklus verkünden wird, ist dabei wohl Konsens. Einige Marktteilnehmer spekulieren über ein langsameres Tempo bei der Abschmelzung der Fed-Bilanz.

Ganzen Eintrag lesen »

Märkte am 17. Dezember

Veröffentlicht am 17.12.2018

Nachdem Asien und Europa gar nicht so unfreundlich starteten war es mit der weihnachtlichen Stimmung am Nachmittag schnell dahin. Der NY Empire State Herstellungsindex fiel auf ein fast 1,5-Jahres-Tief und die Wall Street nähert sich weiter den Tiefs von Anfang des Jahres. Schwaches Wachstum und dazu die Aussicht einer weiteren Zinserhöhung in den USA am Mittwoch - da kann man als Käufer schon mal die Lust verlieren... Der  Dax rettet sich erst einmal an der 10.700. Ein Test der 10.590 ist aber weiter denkbar.

Ganzen Eintrag lesen »

Märkte am 14. Dezember

Veröffentlicht am 14.12.2018

Sehr schwache Daten aus China haben in der Nacht die Märkte deutlich unter Druck gebracht. Allerdings hielt die Korrektur nicht lange an. Der  Dax konnte seine Verluste im Handelsverlauf zeitweise wieder zu einem Teil kompensieren. Dabei waren auch die Daten aus Europa und den USA alles andere als gut. In Frankreich fielen beide Einkaufsmanagerindizes unter die Expansionsschwelle 50. Ein Grund, weshalb der Euro heute ordentlich unter die Räder kam. 

Die Ankündigung Chinas, für 3 Monate auf Importzölle auf US-Autos verzichten zu wollen, kann die Märkte nur ein wenig stützen. 

Ganzen Eintrag lesen »

Märkte am 13. Dezember

Veröffentlicht am 12.12.2018

Die EZB hat heute das Erwartbare geliefert. Die Zinsen bleiben unverändert niedrig. Der Nettoerwerb von Wertpapieren wird eingestellt. Einzige, aber erwartete neue Nachricht. Die EZB würde die Zinserhöhung verschieben, wenn sich die Wachstumsschwäche verfestigt und glaubt auch sonst genug Werkzeuge zu haben, Risiken zu begegen.

Der Dax und auch andere Indizes fanden heute keine Anschlusskäufer. Die EZB und die Hoffnung auf eine Entschärfung des Handelskonflikts zwischen den USA und China stützen zwar, aber Risiken wie eben ein sich abschwächendes Wachstum sind auch weiter vorhanden. Morgen gibt es dann nochmal eine Flut an Daten.

Ganzen Eintrag lesen »

Märkte am 12. Dezember

Veröffentlicht am 12.12.2018

Fortschritte bei den Handelsgesprächen zwischen den USA und China, eine moderate Inflation in den USA und eine überverkaufte Charttechnik reichten heute für ein bisschen Erholung. Der Dax klopft an der 11.000 an. Nicht schlecht für den Anfang, aber reicht das schon um eine Erholungsrally auszurufen?

Ganzen Eintrag lesen »

Märkte am 11. Dezember

Veröffentlicht am 11.12.2018

Leichte Entspannung im Handelsstreit zwischen den USA und China hat die Märkte heute gestützt. In Europa machen Händler auch die ZEW Konjunkturerwartungen für eine beachtliche Erholung verantwortlich. Der Dax legte Deutlich zu, kam aber im späten Hadelsverlauf schnell wieder zurück unter die wichtige 10.800er Marke.

Die Wall Street setzt ihre Erholung nicht fort. die Gewinne werden schnell wieder abverkauft. Dabei waren die Marktteilnehmer anfangs noch wegen des Erzeugerpreisindex optimistisch. Leider kam dann wieder der US-Präsident ins Spiel. Wegen des Mauerbaus zu Mexiko erwägt Donald Trump einen Government Shutdown, also einen Regierungs- Stillstand. Außerdem soll China wegen Hackerangriffen und Wirtschaftsspionage verurteilt werden. Das klingt nicht wie eine baldige Einigung im Streit zwischen beiden Ländern. 

Ganzen Eintrag lesen »

Märkte am 10. Dezember

Veröffentlicht am 09.12.2018

Wie erwartet rückte heute wieder der Brexit in den Fokus des Marktes. Premierministerin hat die für morgen geplante Abstimmung im Unterhaus abgesagt und will nun nochmal mit der EU nachverhandeln. Brüssel lehnt dies aktuell seinen Lauf. 

Dazu waren schwachen Konjunkturdaten aus Asien zu verarbeiten. Und so befand sich heute nicht nur der Dax im Minus, auch wenn die Verluste sich am Ende doch in Grenzen hielten. 

Ganzen Eintrag lesen »

Märke am 7. Dezember

Veröffentlicht am 07.12.2018

Nach einer gestrigen kurzen Erholung aufrund eines Berichts des "Wall Street Journals", nachdem die Fed bei der nächsten Zinssitzung deutlich defensiver auftreten wird, und  einer Stabilisierung im asiatischen sowie europäischen Handel dreht die Wall Street wieder ins Minus. Hier sorgt man sich um eine Abkühlung des Wachstums in den USA. Der Dax rutscht nachbörslich unter die 10.800er Marke. Damit droht auch die kommende Woche ungemütlich zu werden. 

Die Daten aus der deutschen Industrie enttäuschten. Der US-Arbeitsmarkt bleibt robust, aber auch unterhalb der Erwartungen. 

Gewinne gibt es im Rohöl. Die OPEC und Russland haben sich über eine Förderkürzung von 1,2 Mio. Barrel pro Tag geeinigt.

Ganzen Eintrag lesen »

Märkte am 6. Dezember

Veröffentlicht am 06.12.2018

Die Fed hat im Beige Book deutlicher als bisher Wachstumssorgen geäußert. Grund ist unter anderem ein sich zunehmend verengender Arbeitsmarkt, dem nicht mehr genug Arbeitskräfte zur Verfügung stehen. Zu den Wachstumssorgen kam die Verhaftung der Finanzchefin von Huawei, die asiatischen Märkte wieder deutlich unter Druck. Der Dax und die anderen europäischen Märkte nahmen die Bewegung auf und drücken ebenfalls den Sell-Knopf. Auch in den USA bliebt man risikoscheu.

Bei der OPEC scheint es bisher keine Einigung auf eine Produktionskürzung gegeben haben. Da halfen am Ende auch die deutlich gesunkenen Lagerbestände nicht, Der Ölpreis fand bisher keine Unterstützung.

Ganzen Eintrag lesen »

Märkte am 5. Dezember

Veröffentlicht am 05.12.2018

Die Chinesen haben sich erstmals zu den geplanten Handelsgesprächen mit den USA geäußert, blieben aber Details komplett schuldig. Auch vom Treffen der deutschen Autobauer mit Donald Trump wurden bisher keine konkreten Ergebnisse mitgeteilt. Insgesamt bleibt vieles im Ungefähren, eine Lage, welche den Märkten eher nicht schmeckt. Die Wall Street sendete heute kein neues Störfeuer. Dort blieben die Börsen geschlossen. In Europa versuchen die Marktteilnehmer, die Märkte zu stabiliseren. Nachhaltig war der Versuch bisher nicht. Am Abend wird das Beige Book der Fed veröffentlicht.

Ganzen Eintrag lesen »