Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Ras al KhaimahRas al Khaimah

Rub al-Chali – die größte Sandwüste der Erde

Liwa-Oase - Foto: Still ePsiLoN / FlickrLiwa-Oase - Foto: Still ePsiLoN / Flickr16. Mai

Klar, die Sahara ist größer, aber die Wüste im Norden Afrikas besteht vor allem aus Steinwüste. Sand, wohin das Auge auch blickt, gibt es dafür auf der Arabischen Halbinsel. Und so ist die Rub al-Chali die größte Sandwüste der Erde. Die 680.000 km² große Wüste erstreckt sich über den Süden Saudi Arabiens. Ausläufer bedecken aber auch Teile des Jemen, des Oman und der Vereinigten Arabischen Emirate.

 

Das leere Viertel

 

Die Menschen in Abu Dhabi nennen ihre Wüste „das leere Viertel“, was aber nicht bedeutet, dass die Wüste langweilig ist. Neben den enormen Weiten beeindrucken hier riesige, atemberaubende Dünen, von denen einige zu den höchsten Sanddünen der Welt gehören.

 

Foto: Panoramas / Flickr - Lizenz: CC BY-ND 2.0Foto: Panoramas / Flickr - Lizenz: CC BY-ND 2.0Oase Qasr Al Sarab – Ausgangspunkt für unvergessliche Wüstenabenteuer

 

Zur größten Faszination in der Wüste gehören die Oasen. Mit wüstentauglichen Fahrzeugen sind sie zwar näher an die Zivilisation gerückt, aber immer noch ist es ein unbeschreibliches Vergnügen, wenn da, wo gerade noch nichts als Sand zu sehen war, plötzlich ein grüner Klecks am Horizont erscheint. Oasen machten früher in dieser Region das Reisen möglich. Heute ist dieser Ort nicht nur interessant, weil man hier wie nirgends anders etwas über die Kultur und das Leben der Beduinen lernen kann. Hier draußen, fernab der Zivilisation, fernab der modernen Megastädte, kann man den Sternenhimmel noch so erleben, wie unsere Ahnen. Kaum Streulicht stört beim betrachten der Sternbilder, welche die meisten nur aus dem Astronomieunterricht kennen.

 

Foto: cloudzilla / Flickr - Lizenz: CC BY 2.0Foto: cloudzilla / Flickr - Lizenz: CC BY 2.0Die Qasr Al Sarab ist ein heute ein Traum aus „1001 Nacht“.

 

Heute befindet sich hier das prachtvolle 5-Sterne-Resort Mirage Palace, das einer alten arabischen Festung ähnelt, die sich in die Täler der Dünen schmiegt. Es werden viele Aktivitäten angeboten, die das traditionelle Leben der Araber erlebbar machen. So kann man am Morgen, bevor die Sonne den Sand fast zum schmelzen bringt, schöne Dünenwanderungen unternehmen. Auch Kameltouren, Dune-Bashing, Falknerei-Shows und Barbecues am Lagerfeuer lassen einen Wüsten-Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Man muss heute übrigens nicht mehr mit dem Kamel anreisen, denn die Wüste ist heute oft moderner ausgestattet als man dann vielerorts aus Deutschland kennt. Deshalb gibt es in der Oase auch eine Ladestation für Elektrofahrzeuge.

 

Tilal al Liwa – die günstigere Alternative

 

Wunderbar abgeschieden, am Rande der Rub al-Chali. Auch hier werden zahlreiche Wüstenaktivitäten angeboten, es gibt Restaurants und einen Außenpool

 

Moreeb-Düne – die sportliche Herausforderung

 

Eine besondere Anziehungskraft hat die Moreeb-Düne, die mit rund 300 Metern eine der höchsten der Welt ist. Die hat aber noch eine andere Besonderheit, die sie für Motorsportler so faszinierend macht: eine 50° Steigung. Im Winter findet hier das Liwa International Festival statt, bei dem Motorsportler versuchen die Steigung in den Kategorien „Cars“ und „Bikes“ bis zum Kamm zu fahren. Touristen aus der ganzen Welt kommen, um dieses Ereignis als Zuschauer zu erleben. Das Event, zu dem auch ein sehenswertes Rahmenprogramm gehört. Findet immer Ende Dezember/Anfang Januar statt.

Ras Al Khaimah: Shuttle vom Flughafen Dubai

Ras al KhaimahRas al Khaimah13. Februar

Das Emirat Ras Al Khaimah bietet schöne Strände, ein beeindruckendes Freizeitangebot und wunderbare, komfortable Hotels. Weil die meisten Gäste des Emirates nach Dubai fliegen, wurde nun ein Shuttle-Bus-Service eingerichtet, der den Flughafen Dubai mit zehn Strandhotels im Wüstenemirat verbindet. Pro strecke kostet der Transfer umgerecht rund 4,50 Euro. 

Familienfreundliches, zentrumsnahes Hotel mit 2 Restaurants und Bars, Pool, Spielplatz, Fitnesscenter, Tennis

5 Ü/HP im März ab 310 €