Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Usbekistan: Visapflicht wird gelockert

18. Januar

Registan, SamarkandRegistan, SamarkandReisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie einigen anderen europäischen Ländern benötigen seit 15. Januar für Reisen, die höchstens 30 Tage dauern, kein Visum mehr. Präsident Shavkat Mirziyoyev unterzeichnete anfangs des Jahres einen entsprechenden Erlass.

Visafrei sind dann touristische, private und geschäftliche Reisen. Wer länger als 30 Tage in Usbekistan bleiben will, benötigt weiter ein Visum.

Zu sehen gibt es im zentralasiatischen Land einiges. Samarkand ist beispielsweise eine der ältesten Städte der Welt. Zahlreiche prächtige Monumente zeugen von der großartigen, abwechslungsreichen Geschichte der Stadt. Neben dem majestätischen Registanplatz sind die bemerkenswerte Shahi-Zinda-Nekropole und das Guri-Emir-Mausoleum Highlights im Besichtigungsprogramm.

BucharaBucharaBuchara ("das Kloster") ist ein Freilichtmuseum. Im Mittelalter Handelszentrum, beherbergt der Ort heute 140 architektonische Baudenkmäler. Die Stadt kann auf eine über 2.500-jährige Vergangenheit blicken.

Auch das kulturelle und politische Zentrum des modernen Usbekistands, Taschkent, kann schon auf eine über 2.000-jährige Geschichte zurückblicken. Viele Bauwerke und Monumente zeugen von glanzvollen Zeiten. 

Einen Besuch lohnt auch Shahrisabz, die Stadt, in welcher der großen Herrscher Transoxaniens, Timur, 1336 geboren wurde. Die Altstadt ist heute UNESCO-Weltkulturerbe. 

Landschaftlich interessant ist das Ferghanatal, durch das majestätisch der Fluss Syrdarja fließt. Das Tal, das zum Teil auch auf den Staatsgebieten Tadschikistans und Kirgisistans liegt gilt als kulturelles Zentrum Zentralasiens.

Kempinski: Neues Traumhotel auf Bali

Bild: KempinskiBild: KempinskiKempinski eröffnet im Februar ein neues Traumhotel auf der Trauminsel Bali. Das Apurva Kampinski Bali ist ein luxuriöser Hafen, der die Essenz der indonesischen Kultur, Kunst und Identität einfängt. Mit seinen 475 gut ausgestatteten Gästezimmern, beeindruckenden Suiten und diskreten Villen ist es im gehobenen Viertel Nusa Dua zuhause und bieten den Gästen neben vollendetem Luxus eine ruhige Umgebung am Strand. Sechs Restaurants, Bars und Lounges lassen kaum einen Wunsch offen und lassen die Gäste die sensationelle Naturlandschaft mit atemberaubender Aussicht genießen sowie regionale Genüsse feiern. Das Spa- und Fitnesscenter mit Meerblick bietet Behandlungen, welche von traditionellen balinesischen Heilmethoden inspiriert sind, um das Gleichgewicht und das Wohlbefinden zu fördern. Familien werden sich im innovativen Familienclub sehr wohl fühlen. 

Jetzt hier einen vollenden Wohlfühlurlaub buchen

Hapag-Lloyd Cruises trennt sich von der MS Bremen

MS BREMEN in Kamtschatka // 
Bild: Hapg LloydMS BREMEN in Kamtschatka // Bild: Hapg Lloyd25 Jahre hat die MS Bremen schon ihren Dienst getan. Das Expeditionsschiff kommt nicht nur bei den Gästen an Bord gut an, auch dem Eigener Hapag-Lloyd Cruises sit das Schiff durchaus ans Herz gewachsen. Aber die Erfordernisse der Zeit erfordern manchmal Entscheidungen, die man mit Wehmut trifft. So entschied sich Hapag Lloyd nun, die "Bremen" im Mai 2021 außer Dienst zu stellen. Das Schiff wird das an eine andere Reederei verkauft, die es nicht mehr im deutschen Markt platzieren möchte. Bleiben also noch diese und die kommende Saison, um sich vom beliebten Expeditionsschiff "Bremen" gebührend zu verabschieden. 

Die "Bremen" ist ein kleines Schiff mit nur maximal 155 Gästen an Bord, was einen persönlicheren Service möglich macht. Die Naturerfahrungen während der Expeditionen finden sich auch im Innendesign wieder, 

In der letzten Sommersaison ist die "Bremen" 2020 unter anderem unter dem Motto "ein Naturfestspiel der Superlative" auf einer Expedition Kamtschatka und Kurilen unterwegs. Vom 21. Mai bis 09. Juni (inkl. Flüge ab/an Deutschland) geht es von Otaru bei Sapporo aus in die faszinierende Inselwelt. Besucht werden die japanische Vulkaninsel Rishiri sowie Korsakow und Tyuleniy auf der russischen Insel Sachalin. Nach zwei Seetagen erreicht die "Bremen" Kamtschatka, eine Halbinsel mit 160 Vulkanen, heißen Quellen und einer faszinieren Natur. Insgesamt 5 Tage entdecken die Gäste mit fachkundigen Reiseleitern die Halbinsel, ehe es Richtung Kurilen geht. Hier stehen die Inseln Atlasova und Yankicha auf dem Expeditionsprogrmamm, Über Korsakow auf Sachlin geht es zurück nach Otaru bei Sapporo.

Wer die Bremen verabschieden und vor allem die fantastische Welt Ostasiens kennenlernen will, hat hier die Gelegenheit dazu. 

Statistisches Bundesamt: Hier ist Urlaub günstig

in Bulgarien urlaubt es sich aktuell am günstigstenin Bulgarien urlaubt es sich aktuell am günstigstenDas Statistische Bundesamt hat untersucht, in welchen Urlaubsländern Hotels und Gastronomie am günstigsten zu haben sind. Demzufolge liegt das Preisniveau in Bulgarien 57,6 % unter dem deutschen. Auch in Kroatien (-34,8 %) und Spanien (-23,2 %) bieten Hotel- und Gastronomieleistungen deutlich günstiger an als deutsche Betriebe. Deutlich teurer wird es mit +45,9 in Norwegen und mit 33,4 % in Dänemark. 

Indien: Eintritt ins Taj Mahal steigt

Taj MahalTaj MahalDie grandiose Architektur und seine grandiose Geschichte machen das Taj Mahal zu einem der Sehnssuchtsorte vieler Menschen. Das Bauwerk hat alle historischen Gefahren weitestgehend schadlos überwunden, aber die Neuzeit setzt dem Mausoleum aus weißem Marmor kräftig zu. Neben der Umweltverschmutzung sind die Besuchermassen, welche dem Bauwerk schaden. 

Aus diesem Grund wurde der Besucherstrom Anfang 2018 auf 40.000 pro Tag beschränkt. Nun soll der Andrang über den Eintrittspreis eingeschränkt werden. Für Inder erhöhen sich die Preise gleich mal um 400 %. Auch Ausländer müssen tiefer in die Tasche greifen: Statt 16 kostet der Eintritt nun rund 19 US-Dollar.

Karibik-Staaten sagen Plastik-Müll den Kampf an

Tobago: Plastikverbot für saubere Strände und MeereTobago: Plastikverbot für saubere Strände und MeereJamaika, Barbados, Belize, die Bahamas, Costa Rica, Dominica, Grenada und Trinidad & Tobago haben seit Anfang Januar nicht wiederverwendbare Gegenstände aus Plastik verboten. Unter das Verboten fallen neben Plastik-Produkten wie Trinkhalme und Einweg-Plastiktüten auch Essensbehälter aus Polystyrol. Die Industrie wollte die Einführung des Verbotes verschieben, wurde aber von der Politik in den kleinen Karibikstaaten ignoriert. Aus gutem Grund: Rund die Hälfte der dort gesammelten Abfälle ist Einwegplastik und eine nicht genau zu beziffernde Menge landet darüberhinaus im Meer. Nicht nur die Tiere im Meer sind davon bedroht, auch der Tourismus wird zunehmend von verunreinigten Stränden gefährdet. So ist dies einen Win-Win-Situation. Für die Umwelt und den Menschen.

Malediven: Maledives Full Moon Resort & Spa wiedereröffnet

Bild: Simon Clancy / FlickrBild: Simon Clancy / FlickrNach einer aufwendigen Renovierung hat Sheraton das Maledives Full Moon Resort wiedereröffnet. Das luxuriöse Resort liegt nur 15 Schnellboot-Minuten vom internationalen Flughafen Male entfernt. Die Anlage auf der Insel Furanafushi bietet mit mehreren Restaurants kulinarische Abwechslung. Erfrischungen gibt es an mehreren Bars. Inmitten tropischer Vegetation befindet sch der Außenpool. Die Deluxe-Zimmer liegen in Bungalows mit Strohdächern und bieten ein neues, modernes Design. Beachfront-Deluxe-Zimmer haben einen direkten Zugang zum Strand. Die freistehenden Island Cottages haben mit 76 m² reichlich Platz. Die Beachfront Island Cottages haben zusätzlich direkten Strandzugang. Auch die beliebten Wasserbungalow, die auf Stelzen direkt über dem Meer stehen, sind buchbar. 

Für aktive Urlauber werden u. a. in moderner Fitnessraum, Tischtennis, Stand Up Paddling, Beachvolleyball, Kanu, Kajak, Tennisplatz und Schnorchelausrüstung angeboten. Gegen Gebühr kann man außerdem Yoga machen, Wasserski, Wakeboarden, Windsurfen, Parasailing, segeln, Katamaransegeln, Hochseefischen oder Tauchen betreiben. 

Die kleineren Gäste (4 bis 12 Jahre) fühlen sich sicher im Sheraton Adventure Club wohl.  Wohlige Entspannung verspricht das einzigartige "Shine Spa", das auf einer eigenen Insel liegt und Einflüsse westlicher und östlicher Heilverfahren verbindet.

5* Sheraton Maldives Full Moon Resort & Spa

7 Ü/HP, Flug, Transfer im Mai                  ab 1.449 Euro

Kapverden: Kein Visum für Urlaubsreisen nötig

Seit Anfang des JahreKapverden: Einreisebestimmungen geändertKapverden: Einreisebestimmungen geänderts benötigen Reisende für einen Aufenthalt von maximal 30 Tagen auf den Kapverden kein Visum, meldet das Auswärtige Amt. Urlauber müssen sich jedoch stattdessen spätestens fünf Tage vor Reisebeginn online bei der Policia National de Cabo Verde mit Passdaten, Reisezeitraum, Flugnummer und Ort der Unterkunft registrieren. Die Flug-Sicherheitsgebühr, die bisher über den Ticketverkauf erhoben wurde, muss bei der online-Registrierung beglichen werden. Pauschalreisekunden informieren sich am besten über ihren Reiseveranstalter, wie diese die Bestimmungen umsetzen.

4* Água Hotels Sal Vila Verde: Schöne Studios und Appartements

Es gibt 3 Restaurants, 4 Bars, 4 Swimmingpools, sep. Kinderpool, Spielplatz, Sportangebote

7 Ü/HP, Flug, Transfer im März                                                                                    ab 721 €