Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Reisenews zu USA, Frankreich, airberlin, Emirates, Lufthansa

Veröffentlicht am 21.11.2018

Grand CanyonGrand Canyon

  • USA: Nationalsparks locken wieder mit freiem Eintritt
  • Frankreich: Protestaktionen beeinträchtigen auch den Reiseverkehr
  • Neue Ziele bei Lufthansa
  • Gut ein Jahr nach dem letzten airberlin-Flug warten rund 200.000 ehemalige Kunden immer noch auf die ihnen zugesicherte Erstattung ihres Flugtickets
  • EasyJet als Zubringer von Emirates

Auch im kommenden Jahr bieten die 115 US-Nationalparks, die normalerweise Eintritt verlangen, an mehreren Tage freien Zugang. Am 21. Januar, 20. April, 25. August, 28. September und 11. November können beispielsweise der Grand Conyon National Park und der Yellowstone National Park gratis besucht werden. Normalerweise muss in den Parks  ein Eintrittsentgelt von 5 bis 35 Dollar pro Tag entrichtet werden. In den USA gibt es weitere 303 National Parks, deren Zutritt immer kostenlos ist. 

Wie man in den Nachrichten verfolgen konnte, kommt es in Frankreich zu Protesten und Straßenblockaden, weil die Regierung die Steuer auf Kraftstoffe erhöhen will. In diesem Rahmen kommt es am 24. November auf dem Place de la Concorde in Paris zu einer großen Kundgebung. Aber auch spontane Aktionen können das öffentliche Leben, besonders den Verkehr beeinträchtigen. Besonders stark sind die Auswirkungen im Überseegebiet Reunion, wo aufgrund der massiven Beeinträchtigungen Versorgungsengpässe zu beobachten sind, Die Präfektur hat dort eine nächtliche Ausgangssperre verhängt, die bis 23. November gilt. 

HurghadaHurghadaREISEANGEBOT Hurghada: 4* Aladdin Beach Resort: Familienfreundlich, direkt am Strand

Familienzimmer mit 2 Schlafzimmern, 3 Kinderpools, Spielplatz, Miniclub, 4 Restaurants, 6 Bars... 7 Ü/AI, Flug, Transfer im März ab 340 €

Die Lufthansa bietet im kommenden Sommer neue Flüge innerhalb Europas an. Von Frankfurt aus geht es dann auch nach Heraklion (Kreta) und Bodrum. Ab München fliegt der Kranich Alicante, Biarritz, Rijeka und Rimini an.Neu ab Frankfurt und München ist Tivat in Montenegro.

Immer noch schauen rund 200.000 airberlin-Kunden in die Röhre. Sie hatten noch nach der Insolvenz gebucht, in der Hoffnung, dass der Flugbetrieb weitergehen würde. Es kam anders, wie wir wissen. Um die Kundengelder genau für diesen Fakt zu schützen, wurden sie auf einem Treuhandkonto geparkt, um die Tickets nach dem Aus der Fluggesellschaft zurückzuzahlen. Von den dort geparkten 15,6 Mio. Euro wurden allerdings bisher nur 10 % an die Kunden erstattet. Die Gründ sind vielfältig. So hätten Kunden keinen Erstattungsantrag gestellt oder aber es gibt strittige Rückzahlungsverfahren mit Zahlungsvermittlern, berichtet "Capital". Gut ein Jahr nach dem letzten Flug der airberlin... Man stelle sich vor, man ließe sich so viel Zeit beim Bezahlen seiner Steuern...

REISEANGBOT OSTERN, TÜRKEI: 4* Mysea Hotel Incekum: Komfortables Strandhotel

Erst 2016 renoviert, Restaurant, 2 Bars, 2 Pools,Kinderbecken, Wasserrutschen, Wassersport 7 Ü/HP, Flug, Transfer ab 288 Euro

Der britische Billigflieger EasyJet wird zukünftig Zubringer für die Flüge von Emirates sein. Zunächst sollten die Briten Gäste für den Flug von London-Gatwick nach Dubai zubringen. Später soll der Dienst auf andere europäische Verbindungen ausgeweitet werden.