Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Norwegen : Naturerlebnis gut vorbereiten!

Veröffentlicht am 29.10.2018

Norwegen gehört sicher zu den Highlights für Natur-Tourismus. Damit die Freude über Wanderungen oder Fahrten auf die offene See ungetrübt sind, sollte man einiges beachten. 

Auf dem Internetauftritt des Norwegischen Fremdenverkehrsamtes gibt es dafür wichtige Tipps zur Sicherheit in den Bergen und zur Sicherheit auf dem Wasser

Die Gipfel, Täler und Hochebenen sind dabei im Sommer wie Winter von unbeschreiblicher Schönheit. Dabei sollte man aber nicht vergessen, dass diese Idylle auch die eine oder andere gefährliche Situation bereithalten kann. Wichtig ist es daher, gut vorbereitet und ausgerüstet unterwegs zu sein. Ein wichtiger Rat: Man sollte immer jemandem mitteilen, wenn man unterwegs ist. Dabei sollte bekannt sei, wo man hin will und wann man zurück sein will. Dies ist wichtig, damit Hilfe gerufen werden kann, wenn man sich verspätet. In den norwegischen Bergen ist nicht immer sicher, dass man dies mit dem Mobiltelefon selbst organisieren kann. Die Mobilfunknetz deckt nicht jeden Winkel in den Bergen ab.

Eine Gefahr kann auch ein plötzlicher Wetterwechsel darstellen. Auf der Seite des Fremdenverkehrsamts gibt es eine kostenlose Wetter-App., die sehr nützlich sein kann. Manchmal ist es bei heraufziehendem Unwetter besser umzukehren oder eine Hütte zu suchen, wo man warten kann, bis das Unwetter vorüber ist. 

Ein Karte und ein Kompass können für die Orientierung hilfreich sein. Vor allem, wenn das Handy kein Signal findet. 

Auch wer auf das Meer hinaus will, sollte sich gut auf diesen Ausflug vorbereiten. Dazu gehören die nötige Ausrüstung und die Befolgung der Regeln des Meeres. Absolut empfehlenswert ist das Tragen einer Schwimmweste, denn auch oder vielleicht sogar besonders auf dem Meer gilt: Die Natur ist unberechenbar. Das macht sie ja auch so faszinierend.