Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Belarus: Visafreie Einreise ausgeweitet

2. Januar

GrodnoGrodnoDas osteuropäische Land hat nach Angaben des Auswärtigen Amts die visafreie Einreise zu touristischen Zwecken ausgeweitet. Wie bisher ist ein Aufenthalt Weißrussland bis zu 5 Tage visafrei, wenn man über den Internationalen Flughafen Minsk einreist. Bei der Einreise sind ein gültiger Reisepass, Zahlungsmittel im Gegenwert von mindestens zwei Basiswerten (aktuell ca. 23 Euro) sowie eine für Belarus gültige Reisenkrankenversicherung mit einer Versicherungssumme von mind. 10.000 Euro vorzuweisen. 

Darüberhinaus können die Gebiete um den Nationalpark „Belovezhskaya Pushcha“ sowie den Park „Awgustow Canal“ für 10 Kalendertage visafrei besucht werden. Neu ist, dass das Gebiet jetzt auch auf die Städte Brest und Grodno ausgeweitet wurde. Wichtig ist aber, dass man das beschriebene Gebiet nicht verlässt, sonst droht Ärger mit den weißrussischen Behörden. 

Personen, die aus Russland einreisen oder nach Russland ausreisen wollen, benötigen in jedem Fall ein Visum für Belarus. Weitere Auskünfte erteilt die weißrussische Botschaft.