Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aktuelle Reisemeldungen vom 29. November 2017

Air Europa: Inselhopping auf den Kanaren

LanzaroteLanzaroteDie traditionsreiche spanische Fluggesellschaft Air Europa baut ein ganzes Liniennetz zwischen den kanarischen Inseln auf. Die ersten Verbindungen wurden kürzlich in Betrieb genommen. Mehrmals täglich heben von Las Palmas auf Gran Canaria aus Propellermaschinen Richtung Fuerteventura, Lanzarote und Teneriffa/Nord ab. Ideal für all jene, die im Urlaub mehr als nur eine Insel besuchen wollen. Im kommenden Jahr sollen weitere Strecken folgen. Im März zum Beispiel eine Verbindung von Teneriffa/Nord nach La Palma. Im Herbst soll Teneriffa auch mit Fuerteventura, Lanzarote und El Hierro verbunden werden. 

Die passenden Hotels gibt es hier

Neue Verbindung von Berlin nach Warschau

Nach dem Wegfall des airberlin-Angebotes startet die polnische LOT am 4. Dezember eine Verbindung von Berlin-Tegel nach Warschau. Dort haben Passagiere Anschluss zu ca. 60 Zielen in der ganzen Welt. Die neue Strecke wird zweimal täglich angeboten. 

Auch Nürnberg bekommt eine neue Verbindung nach Warschau. Ab 7. Mai 2018 fliegt LOT 12 mal wöchentlich.

Radisson Blu Sobieski Hotel **** 2 Ü/F im März ab 63 €

Erste COOEE Hotels in den Alpen

Bisher erfreuten sich COOEE Hotels der DER Touristik-Guppe in Warmwasserzielen großer Beliebtheit. Nun sollen auch die Alpen erobert werden. In diesem Winter gibt es die ersten drei Häuser, die unter das Dach der Marke COOEE schlüpfen. Die drei bisherhigen Adeo Alpin-Häuser stehen in Gosau am Dachstein, St. Johann in Tirol und Zederhaus.

COOEE alpin Hotel Dachstein *** 7 Ü/F im Januar ab 342 €

COOEE alpin Hotel Kitzbüheler Alpen *** 7 Ü/F im Januar ab 398 €

Droht Niki das Aus?

Bild: Luca Sartoni / FlickrBild: Luca Sartoni / FlickrDer einzigen noch aktiven airberlin-Tochter Niki könnte nach SPIEGEL-Informationen auch das Aus drohen. Die EU-Kommission hat nach der Darstellung des Magazins Vorbehalte gegen die Eingliederung bei Lufthansa. Sollte die Übernahme wirklich scheitern, könnte dies das Ende der Airline sein. Niki soll aktuell nur durch finanzielle Unterstützung durch Lufthansa am Leben gehalten werden. Sollte nach einer Untersagung der Übernahme durch Lufthansa kein anderer Investor gefunden werden, dürfte das Aus von Niki kaum abwendbar sein.

Bali: Reiseveranstalter lassen Umbuchungen zu

Die großen Reisekonzerne lassen angesichts des bevorstehenden Ausbruchs des Vulkans Mt. Agung kostenfreie Umbuchungen zu. Bei TUI, DER Touristik und Thomas Cook können Kunden alle Reisen, die bis zum 4. Dezember beginnen, kostenfrei umbuchen oder stornieren. Der Flughafen in Denpasar hat heute wieder geöffnet. Die Winde haben sich gedreht. Die Situation kann sich aber schnell wieder ändern. Aktuelle Wettervorhersagen, sagen für Freitag Nordwinde voraus. Dies würde dann die Aschewolke wieder Richtung Flughafen wehen. Der Agung bleibt unverändert aktiv. TUI rät aktiv den 50 TUI Gästen, die in den nächsten Tagen eine Reise nach Bali beabsichtigen, ihre Reisepläne zu überdenken. Die 150 TUI Gäste vor Ort werden gut betreut und versorgt. Gäste die wegen des geschlossenen Flughafens nicht nach Hause fliegen können, wurden von den Veranstaltern vor Ort in Hotels untergebracht, wenn dies nicht die befördernde Airline macht. Die Mehrkosten übernehmen die Veranstalter.