Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aktuelle Reisemeldungen vom 23. November 2017

Val Thorens ist das beste Skigebiet der Welt

Val Torens hat den World Ski Award als bestes Skigebiet der Welt gewonnen.Val Torens hat den World Ski Award als bestes Skigebiet der Welt gewonnen.Val Thorens in den französischen Alpen wurde bei den Word Ski Awards zum besten Skigebiet der Welt gekürt. Das höchste europäische Ski-Resort (2.300 m) ist mit den 3 Vallées das größte Skigebiet der Welt. Die Juroren wurden von der atemberaubenden natürlichen Umgebung, bemerkenswerter Sonneneinstrahlung und außergewöhnlichen Schneeverhältnissen beeindruckt. Skifahrer fühlen sich in der lebendigen, geselligen, einladenden, aber auch kosmopolitischen Atmosphäre wohl. 

Deutschlands bestes Skigebiet wurde Garmisch Patenkirchen, in Österreich gewann Kitzbühel, in der Schweiz Laax

Le Chamois D'Or ***+ Val Thorens - 7 ÜN im Januar ab 294 €

Florianshof ** Garmisch-Patenkirchen - 7 ÜN im Januar ab 100 €

Hotel Vordergrub *** Kitzbühel - 7 Ü/F im März ab 338 €

Rocksresort **** Laax - 7 ÜN im Januar ab ab 400 €

Neues Luxushotel auf der südvietnamesischen Insel Phu Quoc

Phu QuocPhu QuocDie Hotelkette Marriott hat das erste Luxushotel auf der größten vietnamesischen Insel eröffnet. Das JW Marriott Phu Quoc Emerald Bay Resort & Spa liegt direkt an einem der nahezu unberührten Strände der Perle vor der südvietnamesischen Küste. Star Architekt Bill Bensley wartete mit einem ausgefallenen und einzigartigen Design auf, das an die fiktive historische Lamarck University erinnern soll. Die hochwertig ausgestatteten Zimmer bieten meist einen atemberaubenden Blick auf das Meer. Daneben gibt es prächtige Villen mit Balkon und Privatpool. Kulinarisch bleibt in den verschiedenen Restaurants und Bars kein Wunsch offen. Entspannung bietet das hoteleigene Spa. 

JW Marriott Phu Quoc Emerald Bay Resort & Spa ***** 14 Ü/F, Flug im Jan/Feb ab 3.903 €

Bali: Vulkan Gunung Agung zeigt erhöhte Aktivität

Der Gunung Agung spuckt AscheDer Gunung Agung spuckt AscheAm 21. November ist aus dem Vulkan Gunung Agung eine Aschewolke ausgetreten. Für den Berg gilt die zweithöchste Warnstufe. Es wurde eine Sperrzone im Umkreis von 7,5 km eingerichtet. Die meisten Feriengebiete sind weit vom Gunung Agung entfernt und werden daher auch von einem Ausbruch wahrscheinlich nicht betroffen sein. Allerdings könnte eine größere Aschewolke den Flugverkehr auf dem Flughafen Denpasar beeinträchtigen. Bisher ist dies jedoch nicht der Fall.  Das Auswärtige Amt rät Reisenden auf Bali vorsorglich, sich ausreichend Barmittel und Medikamente für den Fall zu besorgen, dass der Flughafen geschlossen werden muss. Außerdem wird das Verfolgen der örtlichen Medien sowie ein enger Kontakt zu Reiseveranstaltern und Airline empfohlen.