Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

NiagaraNiagara

Gemischtes aus Kanada

28. Februar, 15.05 Uhr

In Kanada ist der Rohstoffpreisindex im Januar überraschend um 3,3 % gestiegen. Der Preisindex für Industrieprodukte enttäuschte allerdings mit +0,3 %. Es wurden 0,5 % Wachstum erwartet. 

USDCAD arbeitet weiter an seiner Rally und konnte ein neues Verlaufshoch generieren. Nachdem das Paar den Support bei 1,2615 bestätigt hat, steht es nun kurz vor der 1,28

Damit bleibt das Dreifachtopp bei 1,2915 ein wichtiges Ziel für die Bullen. 

 

Inflation zieht überraschend an

23. Februar, 14.35 Uhr

Überraschend starker Anstieg des Verbraucherpreisindex in Kanada: Im Januar zig die Inflation um 0,7 % an, auf Jahresbasis macht das 1,7 % statt der erwarteten 1,4 %. Die Kernrate liegt allerdings nur bei +1,2 % zum Vorjahr. 

Trotzdem dreht USDCAD ins Minus. Etabliert sich das Paar unter der 1,2635, könnten die Bären übernehmen. Ziel wäre dann zunächst 1,2555.

Im Dailychart sieht man, dass für die USD-Bullen heute gleich der zweite Dämpfer am zweiten Tag kommt. Nachdem gestern der nachhaltige Ausbruch über die 1,27 ausblieb, folgt heute das erneute Eintauchen in den Abwärtstrend. Die Erholung im USDCAD könnte also ein Ende finden. Fundamental spricht aber einiges gegen die Loonie-Bullen, denn die kanadischen Daten waren zuletzt ziemlich mies.